Image Image Image 01 Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Hunde in Not Pfarrkirchen e. V.

Scroll to Top

Nach oben

Startseite

Sie interessieren sich für Tierschutz und/oder sind auf
der Suche nach einem vierbeinigen Freund?

Dann haben Sie genau die richtige Seite
gefunden und wir sagen ein

beim Verein „Hunde-in-Not-Pfarrkirchen e.V.“


Unser Verein hat seine Heimat im schönen Rottal in Niederbayern, unterhält dort einen Gnadenhof und kümmert sich um Tiere in Not. In den verschiedenen Rubriken möchten wir Sie umfassend über unsere Arbeit zum Wohl der Tiere informieren, laden Sie aber auch gerne ein, uns auf dem Hof zu besuchen, um sich persönlich ein Bild zu machen.

Tierschutz ist für uns eine Herzensangelegenheit und wir haben uns entschieden Tieren zu helfen, unabhängig davon welcher Gattung oder Nationalität sie angehören, weil es so viele Menschen gibt, die sich entschieden haben ihnen weh zu tun.

Bitte liebe Tierfreunde unterstützen Sie uns im Kampf gegen das Unrecht an Tieren, lassen sie uns traurige Geschichten in ein Happy End wandeln, indem sie einem Tier aus dem Tierschutz ein liebevolles Zuhause geben, unterstützen Sie uns beim Erhalt unseres Gnadenhofes, eine Zufluchtsstätte für Hunde und Pferde, die trotz intensiven Bemühens kein Zuhause fanden.

Lasst uns gemeinsam Tieren in Not helfen, denn die Welt ändert sich nicht durch ein gerettetes Tier, doch die ganze Welt ändert sich für dieses eine Tier.

Unseren herzlichsten Dank an Sie liebe Tierfreunde, Ihre Petra, Tanja, Nicole Bohrer und das Hunde in Not Team

Mia sucht ein Zuhause

   

 

Hallo, ich heiße Mia und bin eine schokobraune Labrador-Mix-Dame, geboren bin ich 2010 und selbstverständlich kastriert, geimpft und gechipt. Ich habe eine leichte Gehbehinderung, da ich mir als Junghund vorne rechts das Sprunggelenk gebrochen habe. Mein bisheriges Leben war alles andere als schön, denn ich stamme aus einem Land (Rumänien) in dem wir Hunde nichts wert sind. Schlimmer noch, man möchte uns auslöschen, egal wie und gäbe es nicht Tierfreunde wie Mircea und Luci, die mich als Junghund von der Straße retteten, wären wir alle verloren. Mircea und Luci hatten mich sehr lieb, aber nur wenig Platz, Zeit und kein Geld für gutes Futter. Deshalb lebte ich mit 70 Artgenossen auf engen Raum und bekam Essensreste, die mir nicht gut taten. Was wir aber alle bekamen, war Liebe von ihnen, aber leider auch zu wenig, da sie sich um so viele von uns, auch diejenigen die auf den Straßen leben, kümmern müssen. Aber ich war in Sicherheit, ein Privileg, das nur wenigen von uns rumänischen Straßenhunden vergönnt ist. Fünf Jahre verbrachte ich so mein Leben bei Mircea und Luci bis sich mein Schicksal ein weiteres Mal ändern sollte. Mircea und Luci lernten Hunde in Not Pfarrkirchen kennen und sie bekamen Unterstützung, den diese übernahmen unsere Ernährung und versorgten uns mit vielen Dingen, die unser Leben leichter und schöner machten. Und es sollte wohl so sein, dass Lupo, Karlson und ich ihnen besonders ins Auge fielen, da wir durch unsere Behinderung es ein bisschen schwerer hatten, als die Übrigen von uns. Wir durften nach Deutschland ausreisen, in ein neues Leben um unser Glück zu finden. Nun da bin ich und suche nun mein Glück. Gut ich bin nicht perfekt, aber wer ist das schon?! Doch ich gebe mir Mühe, wenn du mir eine Chance gibst, es für dich zu werden. Da ich sehr böse Menschen kennen lernte, brauche ich eine klitzekleine Anlaufzeit damit ich heraus finden kann, wer es mit mir nur gut meint, doch dann wird dieser Mensch von mir tot geschmust und meine Liebe ist ihm ein Leben lang gewiss. Artgenossen gegenüber bin ich neutral und bei Mircea habe ich auch keiner Katze etwas zu Leide getan. Ich bin eine Fellnase, die es eher ruhig mag, deshalb würden mich Kinder leider überfordern. Auch in der Stadt wäre ich nicht gut aufgehoben. Meine leichte Behinderung tut meinen Bewegungsdrang keinen Abbruch und ich liebe Spaziergänge in der Natur. Nun suche ich dich, der sein Herz und seine Türe für mich öffnet. Ich wünsche mir nichts mehr als einen Menschen, der mich lieb hat und mich an seinem Leben teilhaben lässt. In Hoffnung, eure Mia