Image Image Image 01 Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Hunde in Not Pfarrkirchen e. V.

Scroll to Top

To Top

Aktuelles

Tombolastand am 28. Juli 2017

Sehr herzlich laden wir euch wieder zu unserem Tombolastand beim Altstadtfest Pfarrkirchen am Freitag, den 28. Juli 2017 ein. Wie letztes Jahr findet hier uns von 16 – 23 Uhr in der Dr.-Bayer-Straße. Über euer Kommen würden wir uns sehr freuen.

Eine Bitte hätten wir noch: Wir bräuchten noch dringend neue und neuwertige Tombolapreise aller Art. Vielen herzlichsten Dank für Eure Hilfe, euer Hunde in Not Pfarrkirchen Team

Bibi hat ihr Traumzuhause

 

Ja, der kleinen Hexe Bibi (Blocksberg) liegt es im Blut Menschen zu verzaubern und das gelang ihr auf Anhieb bei ihrer neuen Familie. Wenn Bibi in ihrem kurzen Leben auch schon viel Pech hatte (sie verlor zweimal unverschuldet ihr Zuhause), so verlor sie jedoch nie ihr bezauberndes Wesen, dass sie letztendlich in ihr Glück führte. Ihre neue Familie ist sehr verständnisvoll, wenn Bibi mal wieder einen Streich ausheckt und sehr bemüht ihrer kleinen Hexe alles Nötige zu lernen. Auch der ganze Garten wurde Bibi-sicher eingezäunt und da ihr Herrchen ein wahrer Künstler in Sachen Gartengestaltung ist, hat Bibi ihren eigenen Abenteuerspielplatz in dem sie rauf, runter, drüber und durch flitzen kann. Herrchen, Frauchen, drei sehr liebe Kinder, zwei Katzen und Bibi Blocksberg ist das nicht eine tolle Mensch-Tier-Familie. Für Bibis Happy End danken wir euch von Herzen und wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Köfferchen-Spender für Sahara

Liebe Tierfreunde, vielen, vielen herzlichsten Dank für Eure Hilfe. Sahara hat ihre Ausreiseköfferchen zusammen und durfte am Mittwoch zu uns fliegen. Für Sahara ging es am nächsten Tag dann gleich weiter in die Tierklinik, um ihr armes Füßchen behandeln zu lassen. Leider muss das Gelenk mit einer speziellen Platte versteift werden. Diese aufwendigere OP ist jedoch erst möglich, wenn Sahara etwas zugenommen hat, denn momentan ist sie Haut und Knochen und wiegt nur 19 kg! Die OP-Kosten für Sahara sind für uns ein heftiger Brocken: 1200 €! Dank eurer Hilfe haben wir für Saharas OP schon 115 Notfallköfferchen zusammen. Für Saharas OP fehlen daher noch 125 Notfallköfferchen á 5 € und wir bitten euch für Sahara um eure Hilfe. Nochmal ein herzliches Dankeschön im Namen von Sahara an:

  • Elfriede B. für 10 Köfferchen
  • Carmen und Lothar B. für 10 Köfferchen
  • Elisabeth N. für 10 Köfferchen
  • Karin R. für 2 Köfferchen
  • Elske F. für 10 Köfferchen
  • Sabine D. für 2 Köfferchen
  • Birgit und Detlef B. für 20 Köfferchen
  • Gabriele M. für 4 Köfferchen
  • Hans S. für 9 Köfferchen
  • Paula und Bernd K. für 2 Köfferchen
  • Martina G. für 3 Köfferchen
  • Heinrich A. für 5 Köfferchen
  • Irmgard K. für 1 Köfferchen
  • Franziska N. für 12 Köfferchen
  • Jennifer L. für 10 Köfferchen
  • Helga B. für 20 Köfferchen
  • Birgit K. für 6 Köfferchen
  • Traudl S. für 4 Köfferchen
  • Nina Z. für 1 Köfferchen
  • Claudia B. für 20 Köfferchen
  • Ursula S. für 2 Köfferchen

Sahara und Chavi

 

Liebe Tierfreunde, gestern am späten Abend ist Sahara bei uns eingetroffen. Und sie hat noch Jemanden mitgebracht: Chavi, eine zarte kleine Galgafreundin. Chavi hatte eigentlich schon ein Zuhause, doch leider wurde ihr wieder abgesagt. Das tat einer Spenderin von uns so leid, dass sie für Chavi die Ausreisekosten übernahm und sie zu uns kommen durfte. Die zwei waren gestern natürlich völlig kaputt und wollten nur noch schlafen, nach so einer anstrengenden Reise. Für Sahara ging es ja heute früh dann gleich weiter in die Tierklinik, um ihr armes Füßchen behandeln zu lassen. Leider muss das Gelenk mit einer speziellen Platte versteift werden. Diese aufwendigere OP ist jedoch erst möglich, wenn Sahara etwas zugenommen hat, denn momentan ist sie Haut und Knochen und wiegt nur 19 kg! Die OP-Kosten für Sahara werden sind für uns ein heftiger Brocken: 1200 €! Dank eurer Hilfe haben wir für Saharas OP schon 78 Notfallköfferchen zusammen. Aber wir bräuchten noch die so wichtigen fehlenden 162 Notfallköfferchen á 5 € für sie, denn diese zusätzlichen Kosten sind für uns, ohne eure Hilfe, einfach nicht tragbar. Deshalb bitten wir euch für die kleine Elfe Sahara um eure Hilfe. Jedes Notfallköfferchen zählt. Hier unser Spendenkonto: Hunde in Not Pfarrkirchen e. V., IBAN: DE29 7425 0000 0100 5261 77 oder über PayPal: hunde-in-not-pfarrkirchen@gmx.de (bitte nutzt bei Paypal die „Freund zu Freund“-Option, ansonsten fallen Gebühren für uns an. Vielen Dank), Verwendungszweck: Sahara. Vielen herzlichsten Dank im Namen von Sahara.

 

Stitch hat sein Zuhause gefunden

Es ist nicht immer der kürzeste Weg (Frankfurt), aber wenn es das richtige Zuhause ist, ist dies kein Hindernis. Stitch hat nun sehr liebe Hundeeltern, die sich so sehr in diesen noch kleinen Knopft verliebten, das eine Platzvorkontrolle und den anschließenden weiten Weg zu uns gerne in Kauf nahmen. Seine neuen Hundeeltern haben viel Zeit für Stitch und seine zwei Hundefreunde, da Frauchen zu Hause ist und alle einschließlich ihrer erwachsenen Tochter Spaß an einem aktiven Leben mit Tieren haben. Mehrmals täglich stehen tollen Spaziergänge an, wo er viele Hundekumpels treffen kann und auch eine Hundeschule darf Stitch besuchen. Wir sind sehr glücklich, dass Stitch nun so ein glückliches erfülltes Leben führen darf und wir danken Euch von Herzen dafür und wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Djaro darf Probewohnen

Djaro ist eine der ärmsten Hundeseelen, die wir aus La Linea, Spanien übernahmen. Als Welpe landete er in diesem Tierheim und fast 6 Jahre wartete er auf eine Adoption, leider immer vergebens. Bei einer Beißerei wurde Djaro schwer verletzt und so wurden wir unter über 700 Hunden, die in diesem Tierheim ihr Leben fristen, auf ihn aufmerksam und er bekam ein Ausreiseticket zu uns. Bei uns angekommen, erholte sich Djaro von seinen körperlichen und seelischen Wunden und immer mehr kam der Goldschatz, der er ist, zum Vorschein. Dies erkannte ein Tierfreundin, die wieder einen Kameraden für ihre 10 jährige Hündin (die ebenfalls ein Schützling von uns war) suchte auf den ersten Blick und bevor nun Djaro in die Vermittlung kam, darf er nun Probewohnen. Bitte drückt alle kräftig die Däumchen, dass Djaros Glück nun endlich beginnt.

Ein Nickerchen

 

Bei diesen Temperaturen, was kann man da am besten machen? Ein Nickerchen! In diesem Sinne wünschen euch Aurelia, Navaro, Rick, Silvie, Felip, Micky und alle anderen vom Tierschutzhof einen schönen faulen Sonntag.

 

Finja sucht ein Zuhause

 

Rasse: Mischling    Geschlecht: weiblich, kastriert      Alter: Anfang Dezember 2016    Größe: 42 cm    Gesundheit: keine Auffälligkeiten     Charakter: sehr lieb, menschenbezogen, verspielt (liebt Stofftiere), verträglich mit Artgenossen, Katzen ja, größere, sanfte Kinder geeignet

Finja ist eine aufgeweckte pfiffige verschmuste Fellnase, die mit ihren Hundeeltern die Welt erkunden möchte. Sie liebt und braucht den engen Kontakt mit ihren Menschen, denen sie mit ihrem offenen fröhlichem Wesen bestimmt viel Freude in ihr Leben bringt. Wenn Finja spielerisch und mit Lob gefördert wird, lernt sie sehr schnell, das Ein-Mal-Eins des Zusammenlebens mit den Menschen. Finjas größtes Hobby ist dem Kuscheln mit Menschen, Stofftiere herum zu tragen. Deshalb ist irgendwie jedes Foto von ihr mit ihrem derzeitigen Stofftierhasen 😉 Wer möchte der süßen Finja und ihrem Stofftierhasen ein Zuhause geben?

Picasso darf Probewohnen

Zwei Frauchen und zwei Hundedamen, Haus mit eingezäunten Garten, da fühlt sich Picasso wie der Hahn im Korb und langweilig wird es ihm nach den angesagten Aktivitäten auch nicht. Bitte Daumen drücken für Picasso.

Jumper hat sein Traumzuhause

Nach sechs langen Jahren des Wartens hat nun Jumper endlich sein Glück gefunden. Seit er ein Welpe ist saß er im Tierheim La Linea, Spanien und wartete und wartete. Mit eurer Hilfe durfte Jumper dann zu uns kommen und schon nach kurzer Zeit durfte Jumper zu einem sehr tierlieben Ehepaar und ihren Katzen ziehen. Am Anfang war Jumper ziemlich überfordert mit all den Dingen, die er noch nicht kennengelernt hat, Fernseher, Rasenmäher etc. Doch von Anfang an klebte Jumper an seinen neuen Hundeeltern, vorallem an Frauchen. Wo Frauchen ist, ist auch Jumper. Und er genießt es sichtlich jetzt eine eigene Familie, mehrere eigene Körbchen, einen eigenen Garten zu haben. Vielen herzlichsten Dank, dass Jumper bei euch nun endlich glücklich sein darf und wir wünschen euch noch eine lange wunderschöne Zeit zusammen.

← Older
1 2 3 14