Image Image Image 01 Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Hunde in Not Pfarrkirchen e. V.

Scroll to Top

To Top

2019 Januar

Wichtig: Volksbegehren Artenvielfalt

Von 31.01. – 13.02. läuft das so wichtige Volksbegehren für die Artenvielfalt in Bayern. Warum so wichtig? In den letzten 10 Jahren ging z. B. die Zahl der Wildbienen um 75 % (!!!!!) zurück. Verursacht hauptsächlich durch die immer größere Flächenversiegelung und  Hochleistungslandwirtschaft (starke Düngung, Unkrautvernichtung, usw). Jeder Einzelne kann es sich vorstellen, wenn wir so weiter machen, wie sich das entwickelt. Und es betrifft Jeden, gerade auch für kommende Generationen, denn gibt es die Bienen nicht mehr, wer bestäubt das Obst? Und wenn es keine Insekten mehr gibt, gibt es auch keine Vögel, Eidechsen etc mehr. Bitte liebe Tierfreunde, nehmt euch die kurze Zeit und geht in euer jeweiliges Rathaus und unterschreibt das Volksbegehren, es geht leider nicht online, sondern nur im Rathaus, Gemeinde, bei der ihr gemeldet seid. Auf der Homepage könnt ihr sogar die Öffnungszeiten eures Rathauses finden: https://volksbegehren-artenvielfalt.de/ Es müssen ca 1 Millionen Bayern unterschreiben, damit dem Volksbegehren stattgegeben wird und der Landtag gezwungen ist bessere Gesetze für den Naturschutz zu erlassen. Vielen herzlichsten Dank.

Übergabe Weihnachtsbaumaktion

Ein herzliches Dankeschön an alle lieben Spender für die vielen tollen Sachspenden für unsere Schützlinge. Sie haben sich riesig darüber gefreut. Vielen lieben Dank an auch das Team vom Fressnapf Pfarrkirchen, dass wieder so eine tolle  Aktion stattfand.

Wer gewinnt?

Heiß begehrt ist dieses kleine alte Stofftier: Galga Artemis, unsere kleine behinderte Lotte und unsere freche Kira, alle Drei wollen es, aber nur einer wird gewinnen. Vorm ansehen des Videos raten 😉 Unsere drei hartnäckigen Mädels und wir alle vom Tierschutzhof wünschen euch einen schönen Sonntag.

Janosch – geretteter Schützling

Update: Für Janosch sind alle Notfallköfferchen gepackt worden. Vielen herzlichsten Dank an Alex L. und Karin G. und Birgit und Detlef B.♥

 

Vor ein paar Tagen wurden wir von Georgiana aus Rumänien kontaktiert. Sie sei gerade in Bukarest in der Tierklinik, als zwei junge Mädchen herein kamen und um Hilfe baten. Draußen irrt ein alter Hund bei eisiger Kälte orientierungslos herum. Georgiana hat daraufhin mit den Mädchen den Hund eingefangen. Sie bat uns um Hilfe, weil sie nicht weiß wohin mit dem Hundeopi. Wir sagten der Tierklinik Bescheid, dass wir alle Kosten für ihn übernehmen und er zu uns darf, wenn er ausreisefertig ist. Janosch, so tauften wir den ca 13 jährigen Hundeopi. Er hat sehr schlechte Zähne, ein trübes Auge und wenn man ihn ansieht, weiß man, dass er bis jetzt in seinem Leben wohl noch nicht viel Gutes erleben durfte. Trotzdem ist er ein sehr lieber Schatz, der nun in Sicherheit ist. Janosch wird jetzt versorgt, tierärztlich behandelt (Zahnbehandlung, kastriert, etc) und gut gefüttert bis er in ca einem Monat sich auf den Weg in eine bessere Zukunft machen darf. Liebe Tierfreunde, wir bitte euch für Janosch um Hilfe. Hier unser Spendenkonto: Hunde in Not Pfarrkirchen e. V., IBAN: DE29 7425 0000 0100 5261 77 oder über unser PayPal-Konto: hunde-in-not-pfarrkirchen@gmx.de (Bitte nutzt die Freund-zu-Freund-Option, sonst fallen Gebühren für uns an. Danke.) Verwendungszweck: Janosch. Vielen herzlichsten Dank.

Kelly wird immer noch vermisst

Wir sind völlig verzweifelt in der Sorge um Kelly und bitten euch innigst um eure Hilfe. Kelly ist am 02.12. in der Wolf-Huber-Straße in 94032 Passau entlaufen. Wir bitten euch von Herzen uns bei der Suche zu unterstützen. Bitte teilt diese Suchmeldung und meldet euch bei uns, wenn Kelly gesichtet wurde. Aber bitte keine Einfangversuche unternehmen, sonst würdet ihr Kelly vertreiben. Wir haben professionelle Unterstützung um Kelly sicherstellen zu können. Bitte, bitte helft uns. DANKE!!!

28 gerettete Hunde aus Tötung Codlea Teil 3

Liebe Tierfreunde, anbei ein kleines Video von unseren geretteten Hunden aus der Tötung Codlea, Rumänien. Ihr wundert euch vielleicht, dass es plötzlich 28 Hunde sind. Manchmal ist es wirklich Schicksal: Es wurden hinter einer Hütte versteckt noch zwei schüchterne Welpen gefunden und als der Transport gerade abfahren wollte, wurden sechs weitere Welpen ohne Mama in der Tötung abgegeben. Nach kurzer Rücksprache mit der Klinik ob irgendwo noch ein freies Plätzchen ist, konnten auch diese 8 Fellnasen mit in eine bessere Zukunft fahren. Wir bedanken uns aufs herzlichste bei allen Spendern, die bis jetzt schon Notfallköfferchen für die Fellnasen gepackt haben. Alle Hunde haben schon die erste Impfung bzw. die kleinen Welpen die Serumspritze erhalten, wurden schon untersucht und das Alter geschätzt. Jetzt wünschen wir euch viel Spaß beim Anschauen und vielleicht verliebt ihr euch ja auch schon in die eine oder andere Fellnase.

Rettung Tötungsstation Codlea Teil 2

 

Heute durften alle 20 Hunde (Mama mit 5 Welpen, 6 Einzelwelpen und 8 erwachsene Hunde) ihrem schrecklichen Schicksal entfliehen. Vielen Dank an Andra, die kurzfristig Zeit hatte mit ihrem Transporter die Hunde nach Bukarest in die Tierklinik zu bringen. Dort werden sie jetzt tierärztlich versorgt, aufgepäppelt und ausreisefertig gemacht. Ein herzliches Dankeschön auch an die Tierklinik.

 

 

Notfallköfferchen-Spender Rettung 20 Hunde

Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Notfallköfferchen-Spender. Mit eurer Hilfe konnten wir 20 Hunde vor dem sicheren Tod retten. Und wenn sie dann ausreisefertig sind, machen sie sich dann auf die Reise zu uns, von wo aus sie dann endlich ein liebevolles Zuhause finden dürfen. Alle Notfallköfferchen wurden gepackt. Vielen herzlichsten Dank an:

  • Monika H. und Manfred M. für 24 Notfallköfferchen
  • Angela W. für 6 Notfallköfferchen
  • Johanna S. für 1 Notfallköfferchen
  • Christiane K. für 2 Notfallköfferchen
  • Erika E. für 10 Notfallköfferchen
  • Jutta A. für 3 Notfallköfferchen
  • Alexandra B. für 20 Notfallköfferchen
  • Melissa P. für 2 Notfallköfferchen
  • Christoph S. für 24 Notfallköfferchen
  • Sandra T. für 10 Notfallköfferchen
  • Martin K. für 7 Notfallköfferchen
  • Claudia B. für 14 Notfallköfferchen
  • Elske F. für 20 Notfallköfferchen
  • Heidy S. für 20 Notfallköfferchen
  • Heidi S. für 10 Notfallköfferchen
  • Elisabeth S. für 6 Notfallköfferchen
  • Angelika für 4 Notfallköfferchen
  • Alexandra L. für 100 Notfallköfferchen
  • Paula und Bernd K. für 3 Notfallköfferchen
  • Heide S. für 20 Notfallköfferchen
  • Elisabeth N. für 4 Notfallköfferchen
  • Marion H. für 20 Notfallköfferchen
  • Ursula S. für 4 Notfallköfferchen
  • Mechthild und Johann S. für 20 Notfallköfferchen
  • Sylvia H. für 2 Notfallköfferchen
  • Patricia N. für 10 Notfallköfferchen
  • Birgit K. für 10 Notfallköfferchen
  • Ernst und Sabine E. für 20 Notfallköfferchen
  • Diana Z. für 30 Notfallköfferchen
  • Regina I. für 10 Notfallköfferchen
  • Stephanie K. für 30 Notfallköfferchen
  • Renate B. für 3 Notfallköfferchen
  • Barbara T. für 6 Notfallköfferchen
  • Jennifer L. für 10 Notfallköfferchen
  • Nicole S. und Brigitte S. für 8 Notfallköfferchen
  • Christa S. für 50 Notfallköfferchen
  • Silvia und Alfred S. für 6 Notfallköfferchen
  • Undine K. für 4 Notfallköfferchen
  • Jasmin F. für 2 Notfallköfferchen
  • Nina N. für 10 Notfallköfferchen
  • Beate L. für 15 Notfallköfferchen
  • Maria und Johann P. für 10 Notfallköfferchen
  • Andrea Z. für 4 Notfallköfferchen
  • Renata W. für 30 Notfallköfferchen
  • Angelika P. für 10 Notfallköfferchen
  • Kathrin S. für 4 Notfallköfferchen
  • Eichhorn Lackierungen GbR für 30 Notfallköfferchen
  • Thea S. für 3 Notfallköfferchen
  • Edda T. für 10 Notfallköfferchen
  • Sophia Projekt für 36 Notfallköfferchen
  • Coras Bistro für 30 Notfallköfferchen
  • Metzgerei Meyer für 30 Notfallköfferchen
  • Richter & Hofmann GmbH für 30 Notfallköfferchen
  • Elke H. für 20 Notfallköfferchen
  • Susi W. für 20 Notfallköfferchen
  • Klaus Z. für 6 Notfallköfferchen
  • Verena B. für 2 Notfallköfferchen
  • Markus P. und Anita G. für 20 Notfallköfferchen
  • Marion und Arnold W. für 5 Notfallköfferchen
  • Brunhilde R. für 6 Notfallköfferchen
  • Rainer A. für 2 Notfallköfferchen
  • Sandra T. für 10 Notfallköfferchen
  • Iris und Viktor G. für 10 Notfallköfferchen
  • Annemarie und Siegfried S. für 4 Notfallköfferchen
  • Wolfgang H. und Ursula I. für 10 Notfallköfferchen
  • Robert B. für 2 Notfallköfferchen
  • Christine und Uwe H. für 10 Notfallköfferchen
  • Beate L. für 6 Notfallköfferchen

Rettung Tötungsstation Codlea

Update:

❣️❣️❣️ Alle Notfallköfferchen wurden gepackt. Vielen herzlichsten Dank.

 

Vor ein paar Tagen erreichte uns die Nachricht, dass die Tötungsstation in Codlea, Rumänien überfüllt ist und deshalb Tötungen anstünden. Natürlich konnten wir nicht tatenlos bleiben, wenn wir schon die Möglichkeit haben. Wir fragten bei der Tierklinik in Bukarest nach, ob sie Aufnahmekapazitäten haben. Die tolle Rückmeldung: 20 Hunde könnten sie bis zu ihrer Ausreise bei sich beherbergen. Auch der Transport wurde schon organisiert und wird heute die 20 Fellnasen in eine bessere Zukunft erstmal nach Bukarest bringen. Dort werden sie auch eine Zeit bleiben, bis sie geimpft, gechipt, entwurmt, bei Verletzungen behandelt, MMK-Test und wenn vom Alter her möglich, kastriert werden. Natürlich standen wir vor der grausamen Entscheidung, welchen Hunden wir diese Chance ermöglichen würden, was für uns jedes Mal herzzerreissend ist. Doch wir mussten uns entscheiden: eine Mama mit fünf Welpen, 6 Einzelwelpen, die keine Mama haben und 8 weitere erwachsene Hunde. Es musste alles ganz schnell gehen und jetzt stehen wir natürlich einer enormen Kostenbelastung gegenüber: 20 Hunde für ca. 2 Monate Pensionskosten (pro Monat und Hund 50 €), Impfung, EU-Pass, Chip, Entwurmung, MMK-Test, Traces-Papiere (pro Hund 125 €),  Kastration bei den 9 erwachsenen Hunden (pro Hund 50 €). Andere Behandlungskosten sind da noch gar nicht berechnet.  Wir konnten sie aber nicht in Stich lassen und hoffen jetzt auf eure Unterstützung für diese 20 Fellnasen. Hier unser Spendenkonto: Hunde in Not Pfarrkirchen e. V., IBAN: DE29 7425 0000 0100 5261 77 oder über unser PayPal-Konto: hunde-in-not-pfarrkirchen@gmx.de (Bitte nutzt die Freund-zu-Freund-Option, sonst fallen Gebühren für uns an. Danke.) Jedes Notfallköfferchen zählt. Im Namen von diesen 20 Hunde bedanken wir uns aufs herzlichste für eure Unterstützung.

 

 

 

Zuhause gefunden

Flame kommt ursprünglich zusammen mit ihrer Mama und ihren sieben Geschwistern aus dem Auffanglager in Rosiori. Flame war bei uns ein Angsthäschen, was es für sie sehr schwer machte ein Zuhause zu finden. Doch ihre neuen Frauchens verliebten sich in das hübsche Mädchen und haben auch Erfahrung mit schüchternen Hunden. Und was sollen wir sagen, Flame macht Fortschritte, da kann man nur staunen. In den drei Wochen Probewohnen spielt sie schon mit Frauchen, kann Sitz, Pfötchen und Küsschen geben, springt von selbst rein und raus ins Auto, ist lustig und fröhlich, zerstört ein Quietschespielzeug nach dem anderen, geht super gerne Spazieren, hat auch keine Angst mehr vor Autos. Wir sind völlig begeistert, welche Entwicklung Flame mit etwas Geduld und viel Liebe schon gemacht hat. Wir danken euch von Herzen, dass ihr Flame eine Chance gegeben habt und wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Sammy ist ein fröhlicher, verspielter, unerschrockener Labrador-Mischling, der schon durch einige Hände ging. Nachweislich hatte er schon drei Vorbesitzer, bevor er bei uns abgegeben wurde. Er war auch ziemlich dünn und struppig, doch auch die traurige Vorgeschichte könnten Sammys lustiges, lebensfrohen Charakter nicht trüben. Da war es dann auch nicht verwunderlich, dass dieser Schatz nicht lange bei uns war, bevor er in seine neue Familie zog. Und was sollen wir sagen, sie sind ganz begeistert von ihrem lieben, unkomplizierten, schmusigen Bub. Sammy hat einen Riesenspaß, endlich dreht sich alles um ihn und er bekommt all die Zuwendung, die er bis jetzt in seinem Leben missen musste. Sei es Spielzeug werfen, Schnee in der Luft fangen, einen Kauknochen nach dem nächsten vernichten und so viel gestreichelt werden, wie nur möglich. Wir wünschen euch mit Sammy eine lange glückliche Zeit zusammen.

 

← Older
1 2