Image Image Image 01 Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Hunde in Not Pfarrkirchen e. V.

Scroll to Top

To Top

Aktuelles

Keine Chance für Mary, Browny und Gandhi?

Es ist so unglaublich schwer für ältere, größere Hunde ein Zuhause zu finden. Kleinere ältere Hunde ja, aber bei größeren geht die Chance gegen Null. Mary, Gandhi und Browny warten und warten und warten. Mary seit Dezember 2020, Browny seit Oktober 2020 und Gandhi seit Februar 2021. Es ist für uns so unglaublich traurig zu sehen, wie ihre Lebenszeit verrinnt. Alle drei hatten noch nie ein liebevolles Zuhause, wo sie ein glückliches Hundeleben führen dürfen. Alle drei haben ihre Ecken und Kanten und sind halt nicht „perfekt“, doch trotzdem, haben sie etwa keine Familie verdient?

 

Ecken / Kanten von Mary: Sie hat Herzwürmer, doch die Behandlung ist jetzt dann Ende Oktober abgeschlossen. Mary ist zwar bedingt verträglich mit Artgenossen (sie lebt momentan mit Gandhi und noch einem jüngeren Hundemädel in einem Gehege), in ihrem neuen Zuhause möchte sie aber eindeutig Einzelhund sein. Mit Katzen wissen wir es nicht, vermuten aber wahrscheinlich eher nicht.

Mary ist eine selbstbewusste, unerschrockene Hundedame, die locker durch die Welt geht. Sie weiß, was sie will. Liebt Streicheleinheiten. Am besten für sie wäre eine Einzelperson oder Paar, die eher in einer etwas ruhigeren Wohngegend leben und Spaziergänge lieben. Das tut Mary nämlich auch. Ansonsten ist altersgemäß eher ausgeglichen und ruhiger.

Ecken / Kanten von Browny: Browny hat immer noch eine gewisse Scheu gegen Berührungen (obwohl es da schon Fortschritte gibt) von Menschen. Spazierengehen ist noch nicht möglich.

Sie hat eindeutig keine Angst vor Menschen, nur gestreichelt werden, da weicht sie zurück. Sie liegt entspannt, auch bei fremden Menschen, neben ihnen und beobachtet alles neugierig und ohne Angst. Browny ist ein Traum mit anderen Hunden, nicht dominant, spielt auch durchaus gerne und ein Ruhepool in jeder Hundegruppe. Für Leckerlis tut Browny alles, inzwischen sind auch schon kurzes Streicheln möglich. Für Browny ein Zuhause zu finden, das ist uns klar, ist wie eine Nadel in einem XXXXL-Heuhaufen. Sie sucht ein Zuhause mit sicher eingezäunten Garten, wo sie sich mit einem anderen Hund oder Hunden frei bewegen darf und man gerade am Anfang keine große Erwartungen an sie hat. Mit Katzen wissen wir es nicht, ob sie verträglich ist, können es uns aber bei ihr vorstellen.

 

Ecken / Kanten von Gandhi: Gandhi ist zwar bedingt verträglich mit Artgenossen (er lebt momentan mit Mary und noch einem jüngeren Hundemädel in einem Gehege), möchte aber in seinem Zuhause all die Aufmerksamkeit für sich. An der Leine versucht er schon mal andere Hunde anzumaulen, lässt sich aber korrigieren. Mit Katzen wissen wir es nicht, vermuten aber wahrscheinlich eher nicht. 

Gandhi ist ein richtiger Schmusehund, der es liebt viel Kontakt zu seinen Menschen zu haben. Sein neues Zuhause sollte eher in einer ruhigeren Wohngegend sein, wo er nicht ständig beim Spazierengehen zig verschiedene Hunde täglich trifft. Auch er liebt Spaziergänge sehr und hüpft vor Freude sobald er sein Geschirr sieht.