Image Image Image 01 Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Hunde in Not Pfarrkirchen e. V.

Scroll to Top

To Top

Detail Informationen

Patenschaft – Ferdinand

Ferdinand, Süddeutsches Kaltblut, geboren 1994, war eines der Fohlen, die zu hunderten jedes Jahr zum Mästen oder Schlachten ins Ausland transportiert werden, weil sie keiner haben möchte. Wir erfuhren von einem Pferdehändler und Metzger, der sich auf Kaltblut- und Haflingerfohlen spezialisiert hat. Er kaufte diese kleinen Fohlen billig auf um sie gewinnbringend ins Ausland zu verkaufen. Ein grausames Schicksal für diese unschuldigen Tierkinder, die noch Tage vorher mit ihren Mütter geborgen über Weiden galoppierten. Alleine die viel zu frühe Trennung (die Fohlen sind gerade mal zwischen 4 – 6 Monate) zwischen Mutter und Kind ist enorm leidvoll für beide. Wir konnten zu unserer damaligen Pferdeherde noch ein verlorenes Fohlen aufnehmen und entschlossen uns dies bei diesem besagten Pferdemetzger freizukaufen. Wir waren völlig überfordert, als uns eine große Scheunentüre geöffnet wurde und uns ca. 40 Kaltblut- und Haflingerfohlen, die in völliger Dunkelheit standen, entgegen kamen. Nur eins stand ganz hinten mit gesenkten Kopf in der Ecke. Es war ein 5 Monate altes Kaltblutfohlen für dies wir uns entschieden, uns aber brach das Herz, all die anderen in Stich lassen zu müssen. Dies sind für uns immer sehr leidvolle Erlebnisse, die sich in unser Herz brennen.  Seid vielen Jahren lebt Ferdinand, unser Riesenbaby, nun bei uns und ist glücklich und zufrieden sein Pferdeleben in vollen Zügen genießen zu dürfen.   Patenschaft