Image Image Image 01 Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Hunde in Not Pfarrkirchen e. V.

Scroll to Top

To Top

Detail Informationen

Isabell

Auf den Verein wurde ich durch einen Flyer aufmerksam und besuchte danach regelmäßig die Homepage. Anfang 2014 war ich dann zum ersten Mal auf dem Hof und bin „hängen geblieben“. Seitdem komme ich regelmäßig zum Gassigehen. Die Geschichten bzw. Schicksale der einzelnen Hunde haben mich tief berührt, aber auch verärgert. Das viele Menschen Tiere nur als Sache betrachten und auch so behandeln, ist für mich persönlich schwer nachvollziehbar. Ich bin selbst mit Hunden und Katzen aufgewachsen und jedes einzelne Tier war und ist Familienmitglied. Mein Zuhause teile ich neben Mann und Kind mit drei Katzen, die alle samt ausgesetzt wurden und mich irgendwie gefunden haben. Da mir der Umgang mit einem Hund jedoch gefehlt hat und ich mietbedingt keinen halten darf, bin ich froh, daß ich den Verein gefunden habe und dort auch von allen so lieb aufgenommen wurde. Das wöchentliche Gassigehen und die tollen anderen Gassigeher möchte ich nicht mehr missen.
 
Gerettete Hunde aus dem Tierschutz sind nicht kaputt, sie haben nur mehr erlebt als andere Tiere. Wenn sie Menschen wären würde man sie weise nennen. Sie würden diejenigen sein die Geschichten erzählen und Erlebnisse aufschreiben könnten, diejenigen die auf eine schlechte Behandlung mit Courage reagieren. Sie sollen dir nicht leid tun. Mach etwas. Helfe zu retten. Spende. Sei freiwilliger Helfer. Sei Pflegestelle. Adoptiere. Und sei stolz darauf ihre Großartigkeit an deiner Seite zu haben.
  • Comments:
    Kommentare deaktiviert für Isabell