Image Image Image 01 Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Hunde in Not Pfarrkirchen e. V.

Scroll to Top

To Top

Aktuelles

Traurige Elbie wartet noch immer

 

Der Winter kommt mit Riesenschritten näher und unsere traurige Elbie wartet nocht immer auf ihr Glück.

Rasse: Dt. Dogge           Geschlecht: weiblich, kastriert               Alter: geboren ca  August 2015            Größe:  ca. 68 cm            Charakter:  sehr verschmust und menschenbezogen, verspielt, lustig, offen, neugierig, selbstbewusst, verträglich mit Artgenossen nach Sympathie, mit Katzen muss getestet werden, geht gut an der Leine, fährt brav Auto

Hallo, ich bin die Elbie, ein Doggenmädchen, bei der alles eine Nummer größer ist. Doch lasst euch von meinem robusteren Äußerem nicht täuschen, denn in mir schlummert ein Schoßhündchen, Kuschelmäuschen und Schmusebacke. Ich musste genug durch meine jahrelange isolierte Haltung in einem Hinterhof leiden. Kein kuscheliges Körbchen, keine Streicheleinheiten und die kalten Winter brachten mich an die Grenze meiner körperlichen Belastbarkeit. Dieses Schicksal teilte ich mit meinem Freund Samy, einem Schäferhund. Dies gehört nun meiner Vergangenheit an. Samy hat inzwischen ein tolles Zuhause gefunden. Und ich, ja ich warte noch sehnsüchtig auf liebe Hundeeltern. Ihr wollt bestimmt ein bisschen etwas über mich wissen. Ich bin ein 4jähriges Doggenmädel, dass Menschen über alles liebt. Ich kann manchmal etwas stürmisch sein, höre aber inzwischen schon sehr gut auf meinen Namen. Deshalb sollten, wenn Kinder in meiner neuen Familie sind, schon größer sein. Ich spiele unglaublich gerne mit Spielzeug, aber nur wenn ihr mit mir spielt. Ich bringe es euch auch immer wieder. Bei Artgenossen ist es ebenso, wer meine kurzfristigen Temperamentsausbrüche standhält und es akzeptiert, dass ich das Sagen haben möchte, ist mir recht. Katzen kenne ich nicht, kann mir aber vorstellen, dass die Stubentiger von meiner Erscheinung weniger begeistert sind. Ich fahre super brav und gerne Auto, steige auch selbst ein, gehe gerne spazieren. Ich war schon in der Tierklinik, da ich eine Augenlidstraffung bekommen musste. Ich bekam immer ein Lob, da ich mich problemlos behandeln und untersuchen ließ, ich bin auch im Wartezimmer sehr brav, ausser eine kleine Fußhupe pafft mich an, da motze ich dann einfach mal zurück und gut ist. Was wünsche ich mir? Liebhaber meiner Rasse oder die es werden möchten. Ein Haus mit eingezäunten Garten, wo ich aber natürlich trotz meiner Größe ganz normal als Familienhund mit im Haus leben darf. Doch vor allem wünsche ich mir liebe Hundeeltern, die Zeit für mich haben und mir ein Plätzchen in ihrem Herzen schenken.