Image Image Image 01 Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Hunde in Not Pfarrkirchen e. V.

Scroll to Top

To Top

Aktuelles

Unsere Sorgenkinder suchen liebevolle Familien

Es gibt sie immer wieder in der Vermittlung unsere Sorgenkinder und momentan haben wir leider mehrere von ihnen. Sie sind nicht weniger liebenswert als andere Hunde, haben aber das eine oder andere Paket namens Vergangenheit mit sich zu tragen, äusserliche Merkmale, die sie einfach nicht so „attraktiv“ für viele Interessenten machen, sind schon etwas älter oder haben gesundheitlich ein Handicup. Bitte liebe Tierfreunde öffnet euer Herz für eines unserer momentan vier Sorgenkinder, denn auch sie haben es so verdient, ein glückliches, liebevolles Zuhause zu haben:

 

Mary ist ein absoluter Schatz, verschmust, freundlich zu allen Menschen, geht traumhaft an der Leine, ist offen und unerschrocken. Aber warum ist sie schon länger bei uns: Sie hat Herzwürmer, was eine ziemlich lange Behandlungszeit mit sich bringt. Die kritische Behandlung hat sie hinter sich, jetzt folgt noch die 6 Monate lange Behandlung, wo sie zweimal im Monat eine Tablette und etwas Paste bekommt. Dies kann ohne Probleme im neuen Zuhause fortgeführt werden, denn Mary ist sehr bestechlich mit Futter und mit etwas Streichwurst sind die Medikamente sofort weg. 😉 Mary ist außerdem nicht mit allen Hunden verträglich, sie macht Unterschiede, mit dominanten Hunden kommt sie nicht klar. Sie möchte in ihrem neuen Zuhause lieber Einzelprinzessin sein, denn Menschen sind für sie das Allerwichtigste.

Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich, kastriert
Alter: geboren ca Januar 2013
Größe: ca 52 cm
Charakter: neugierig, sehr verschmust und menschenbezogen, freundlich zu allen Menschen, lustig, gelassen, offen, aktiv, verträglich mit Artgenossen nach Sympathie, mit Katzen muss getestet werden; für Kinder ab 6 Jahren geeignet; geht sehr gut an der Leine
Voraussetzungen an neues Zuhause: ist verträglich mit Artgenossen möchte aber in ihrem Zuhause Einzelprinzessin sein
Gesundheit: Mary wird momentan gegen Herzwürmer behandelt; die Behandlung kann aber ohne Probleme im neuen Zuhause zu Ende geführt werden (sie bekommt zweimal im Monat eine Tablette plus etwas Paste noch 6 Monate), Mary würde es sich so sehr wünschen, nicht noch 6 Monate warten zu müssen, bis die Behandlung abgeschlossen ist.
Video von Mary: https://www.youtube.com/watch?v=9j5VdEld3OY&feature=youtu.be

 

Gandhi hat drei Kriterien, die für die meisten Adoptanten ein No-go sind: alt, schwarz und größer. Deshalb wartet er schon seit 2 Monaten bei uns. Dabei ist Gandhi ein absoluter Sonnenschein und seinen Impfpass mit der geschätzten (!!!!) Altersangabe hat er eindeutig noch nicht gesehen. Denn Gandhi ist sehr aktiv für einen angeblich 11 Jahre alten Hund. Er liebt lange Spaziergänge, geht super an der Leine, liebt es gestreichelt zu werden und ist lieb zu allen Menschen. Er ist auch verträglich mit anderen Hunden, aber auch er ist lieber Einzelprinz in seinem neuen Zuhause, da er lieber die ganze Aufmerksamkeit seiner Menschen für sich möchte. Zu lange hatte er kein schönes Leben und musste Liebe und Streicheleinheiten missen.

Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich, kastriert
Alter: ca 11 Jahre (Schätzalter von Tierarzt in Rumänien)
Größe: ca 55 cm
Charakter: neugierig, sehr verschmust und menschenbezogen, lustig, gelassen, selbstbewusst, aktiv, verträglich mit Artgenossen, mit Katzen muss getestet werden; geht sehr gut an der Leine
Gesundheit: Reiseprofil-Test: Ergebnis negativ

 

 

Und dann kommen wir zu unseren letzten zwei Sorgenkindern: Die beiden Brüder Panther und Manitu. Sie haben als Hundekinder die Menschen schon negativ kennengelernt, denn sie stammen aus einer Tötungsstation. Dies macht sie fremden Menschen und neuen Situationen und Umweltreizen gegenüber erstmal misstrauisch und vorsichtig. Man weiß ja nicht, ob das nicht Gefahr ist. Auch Vertrauen entsteht nicht von heute auf morgen und dies muss man sich bewusst sein, falls man sich für einen von Beiden interessiert. Sie haben bei uns schon große Fortschritte gemacht und sind bei ihren Bezugspersonen sehr lieb, verspielt und lustig. Bei Fremden geht man auf Abstand. Sie müssen noch viel lernen und kennenlernen. An der Leine gehen schon beide, zwar noch etwas stürmisch, aber sie haben eindeutig Spaß und sind neugierig auf die große Welt. Beide sind verträglich mit Artgenossen. Sie brauchen ein eher ruhigeres Umfeld, wo es nicht zu turbolent zugeht und liebe, geduldige Menschen, die Hundeerfahrung mit unsicheren Hunden haben. Sehr vorteilhaft wäre ein Haus bzw Wohnung mit sicher eingezäunten Garten und ein souveräner Artgenosse.

Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich, kastriert
Alter: geboren ca 10.07.2020
Größe: geschätzte Endgröße ca 50 – 55 cm (Die geschätzte Endgröße, die angegeben ist, ist völlig ohne Gewähr und es kann Überraschungen in beide Richtungen (größer oder kleiner als die geschätzte Endgröße) geben.)
Charakter: bei Neuem und fremden Menschen vorsichtig, unsicher; verspielt; neugierig, bei seinen Bezugspersonen verschmust, verträglich mit Artgenossen und mit Katzen
Vorraussetzungen an neues Zuhause: Zuhause sollte nicht in Stadtmitte sein, sondern eher ländlich oder ruhigerer Stadtrand; vorhandener Hund zum Spielen wäre von Vorteil, da Panther sehr verspielt ist und ihm Sicherheit gibt; kein reiner Wohnungsplatz, sondern Haus oder Wohnung mit eingezäunten Garten; Erfahrung in Hundeerziehung und im Umgang mit unsicheren Hunden sollte vorhanden sein

Haben Sie Interesse an einem unserer Sorgenkinder? Dann hätten wir eine Bitte vorab: Füllen Sie bitte unseren Selbstauskunftbogen aus: https://www.hunde-in-not-pfarrkirchen-ev.de/selbstauskunft/ (Leider kommt es ab und zu vor, dass die Selbstauskunft nicht bei uns ankommt. Falls wir uns nicht nach 2 Tagen nach Absenden der Selbstauskunft gemeldet haben, bitten wir Sie einmal nachzufragen. Danke.) oder hier gibt es die Selbstauskunft auch zum Downloaden: https://www.hunde-in-not-pfarrkirchen-ev.de/downloads/

Besuchszeit: Momentan sind Besuche nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich