Image Image Image 01 Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Hunde in Not Pfarrkirchen e. V.

Scroll to Top

To Top

Aktuelles

Wochenrückblick von Benny

Geschrieben am 28. September 2020 19:04 Uhr

Hallo liebe Tierfreunde, hier ist euer Benny, auch Mister Jo Cocker, rasender Reporter vom Tierschutzhof. Ich will mal wieder meines Amtes als Reporter nachkommen, habe ja lange nichts mehr von mir hören lassen. Aber ich bin halt auch nicht mehr der Jüngste und das Hören klappt auch nicht mehr so gut (ok, hat auch noch nicht so gut geklappt als ich noch ein Jungspund war ;-) Nun, das aufregende war mal wieder die Ankunft von unseren 10 neuen Fellnasen von Georgiana, Rumänien. Alle waren wie immer berührt und total begeistert. Ich allerdings habe da eine etwas andere Meinung: Ich sehe nur die massenweise Rinderfellstreifen, die an die neuen flöten gehen und darf mir das Geknapper anhören (ok, da höre ich dann schon noch gut genug). Nicht lustig!!!!! Dani, von unserem Hunde in Not Team hat gestern Fotos von den Neuankömmmlingen gemacht und ich durfte natürlich wieder nur zusehen. Was geschah noch, Louisa, unsere Galga in braun taumelte plötzlich, sah aus, als hätte sie zuviel getrunken. Doch es war bitter ernst und sie wurde sofort in die Tierklinik gebracht. Sie wurde untersucht, stabilisiert und sie bekommt nun Herzmedikamente und weitere Untersuchungen folgen. Als sie wieder Zuhause war, ging es ihr schon wieder besser. Ich hoffe, es bleibt so, denn ich mag meine Hundefreundin, auch wenn sie etwas zickig ist.

Mittwoch, einer meiner, unserer Lieblingstage, denn alle drei Wochen Mittwochs ist Fleischeinfriertag. Kistenweise Fleisch und ich weiß gar nicht wohin mit all meinem Speichel. Diana war so lieb und hat Tanja, Frauchen 2, beim Einfrieren geholfen. Und ich habe natürlich auch ganz selbstlos meine Hilfe zugesichert beim Kisten ausschlecken.

Letzte Woche war ganz schön was los, kann ich euch sagen. Tanja hat mal wieder den gefürchteten grauen Koffer in der Hand. Diesen Koffer erkenne ich schon aus 10 m Entfernung. Da ist nämlich die Schermaschine drin und leider hat es mich auch erwischt, ok, ich bekam nur einen Winterschnitt, d.h. meine langen Bauch- und Beinflusen wurden gekürzt, damit der Dreck und später der Schnee nicht so hängen bleibt. Ok, ich war nicht das einzige Opfer, aber zum Glück haben wir alle überlebt.

Was mich besonders gefreut hat letzte Woche, war das Kirby und Dolittle  ausziehen durften. Für Kirby freut es mich ganz besonders, ein ganz liebes Hundemädel. Mit ihr hätte ich evtl sogar meinen Kauknochen geteilt. Äh, nein, lieber doch nicht.

 

Ausserdem hat Nicole, Frauchen 3, wieder vor einiger Zeit 51 Hühner aus einer Legebatterie gerettet. Sie wurden von ihr liebevoll aufgepäppelt und letzte Woche sind die meisten nun ausgezogen. Ich habe mich ja auch beworben ein paar Hühnern ein liebevolles Plätzchen in meinem Bauch zu geben, leider wurde meine Anfrage abgelehnt.

Ansonsten war aber nur der ganz normale Alltag. Ein voller Tag von 6 Uhr bis 22 Uhr. Wenn euch mein Rückblick gefallen hat, schreibt mir oder kommentiert unter dem Beitrag und ich bleibe für euch am Ball, euch eine schöne Woche, euer Benny.


Ankunft

Geschrieben am 27. September 2020 11:28 Uhr

Hallo liebe Tierfreunde, da wir gestern von strömenden Regen begleitet wurden bei unserer Ankunft (wir haben gehört, das ist fast schon Tradition hier auf dem Tierschutzhof), gibt es halt erst heute die Fotos und Video von uns. Was sind wir doch wieder eine lustige, bunte Truppe. Ausser Damian, der ja schon erwachsen ist mit seinen 5 Jahren und wesentlich gesitteteter, halten wir unsere neuen Pflegefrauchens ganz schön auf Trab. Aber mit 5 Monaten hat man halt noch alle möglichen Flausen im Kopf. So jetzt aber genug geredet, hier kommen die ersten Impressionen von uns, die die liebe Dany heute von uns gemacht hat.

 

Athena, Mädel                                                           Hawaii, Mädel

 

Fine, Mädel                                                             Gaja, Mädel

 

New York, Mädel                                                    Fine und Daika

 

Damian, Bub                                                              Campari, Mädel

 

Fine und Daika                                                         Monako und Hawaii

 

Daika                                                                         Aramis

Fine und Monako

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Reise beginnt

Geschrieben am 25. September 2020 20:07 Uhr

Hallo liebe Tierfreunde, wenn ihr das hier lest, sind wir schon on the road so zu sagen. Wir 10 Fellnasen wollten uns aber aufs herzlichste bei allen lieben Ausreiseköfferchen-Spendern bedanken, ihr seid spitze. ♥♥♥ Euch eine gute Nacht. Wir schlafen jetzt auch mal eine Runde.


Ava, Chips, Kirby, Italy und Troja

Geschrieben am 24. September 2020 10:24 Uhr

Bitte lasst uns unsere Kindheit nicht im Tierheim verbringen. Chips, Ava, Kirby, Italy und Troja, drei ganz bezaubernde Hundekinder, die sich nichts mehr wünschen als liebe Hundeeltern mit der nötigen Zeit für sie. Fünf Hundekinder zwischen 5 und 7 Monaten und jeder hat seine eigene Persönlichkeit:

 

Chips ein aufgeweckter, offener Lausbub, der voller Tatendrang steckt.

 

Ava ist ebenfalls sehr aufgeweckt, sehr offen und extrem menschenbezogen. Am liebsten würde sie den ganzen Tag an uns kleben und ist glücklich über jede Aufmerksamkeit.

 

Kirby ist eine „kleine“ Prinzessin, sehr feinfühlig, nicht dominant, geht jeden Streit aus dem Wege, sehr intelligent, noch unsicher, aber macht große Fortschritte, die natürlich in einem richtigen Zuhause noch viel schneller gehen würden. Enorme Bindung zu Menschen, die sie kennt.

 

Italy ist eine Ulknudel, die für jeden Spaß zu haben ist. Hat ein gesundes Selbstbewusstsein, das aber gut lenkbar ist, da sie sehr intelligent ist und gefallen möchte.

 

Und zuletzt Troja, sie hat von ihren beiden Schwestern Kirby und Italy von allem ein bisschen: sensibel, aber auch selbstbewusst, sehr intelligent und lernwillig, einen starken Drang zu Menschen, die sie kennt, bei Fremden noch etwas vorsichtig. Aber die ruhigste von den Dreien.

Doch eines haben alle gemeinsam, sie haben schwere Zeiten hinter sich und sie müssen noch viel lernen. Gerade bei Junghunden ist es sehr wichtig die nötige Zeit für sie zu haben. Die Präsenz ihrer Menschen ist so wichtig, damit sich aus einem heranwachsenden Hund ein Familienmitglied entwickeln kann, der gut mit seiner Umwelt zurecht kommt und ein zuverlässiger Begleiter wird. Der Hund hat die Fähigkeit, die für ihn sehr komplizierte Welt von uns Menschen mit all den Verboten, Regeln, Umwelteindrücken zu erlernen. Doch dazu benötigt er Zeit, Geduld und Einfülungsvermögen. Jeder Hund, ob groß oder klein, benötigt liebevolle, souveräne Menschen auf die er sich verlassen kann. Wer gibt einen unserer „Kids“ diese Chance?


Zuhause gefunden

Geschrieben am 23. September 2020 18:27 Uhr

Harlekin, jetzt Loui wurde zusammen mit seiner Schwester in einer Tüte vor einem Supermarkt ausgesetzt. Bei Fremden ist Harlekin eher misstrauisch, aber wehe es kommt ein Familienmitglied nach Hause, dann sprudelt er nur so vor Freude, wie wir erleben durften. Auch bei der Gartenarbeit hilft er schon toll mit ;-) Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Hannibal, jetzt Lemmy wurde zusammen mit ihren Geschwistern in einer kleinen Höhle gefunden. Die Mama fand man überfahren an der nahe gelegenen Straße. Bei Hannibal ist bestimmt zum großen Teil ein Fischotter mit dabei. Sobald irgendwo Wasser ist, ist er bestimmt schon drin. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Lucy, jetzt Lizzie rettete Georgiana aus der rumänischen Tötungsstation Codlea. Lucy ist ein sehr schüchternes Mädel. Doch für ihre Hundeeltern ist dies überhaupt kein Problem, sie haben sehr viel Geduld und Zeit für die Maus. Und ihre zwei neuen Hundefreunde geben Lucy immer viel Sicherheit. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Celine, jetzt Lucy wurde von Georgiana auf der Straße gefunden. Celine ist ein richtiger Schatz und so unkompliziert, schwärmen ihre Hundeeltern. Auch mit in die Arbeit von Frauchen gehen, ist überhaupt kein Problem. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Brenda wurde zusammen mit ihren Geschwistern in einer kleinen Höhle gefunden. Die Mama fand man überfahren an der nahe gelegenen Straße. An der Seite ihrer neuen Hundeeltern ist die selbstbewusste Hundedame auch bei langen Wanderungen eine begeisterte Begleiterin geworden. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.


Ausreiseköfferchen-Spender

Geschrieben am 21. September 2020 15:31 Uhr

Update: Vielen herzlichsten Dank an alle lieben Spender. Alle Ausreiseköfferchen sind gepackt. ♥♥♥

Vielen herzlichsten Dank für eure große Hilfe. Nachfolgend könnt ihr sehen, wieviele Köfferchen für die 10 Fellnasen schon gepackt wurden:

Damian`s Ausreiseköfferchen sind gepackt. Ein herzliches Dankeschön an Karin G. für 10 Ausreiseköfferchen, Alex L. für 30 Ausreiseköfferchen.

Aramis Ausreiseköfferchen sind gepackt. Ein herzliches Dankeschön an Mirella S. für 8 Ausreiseköfferchen, Selina M. für 1 Ausreiseköfferchen, Charlotte M. für 26 Ausreiseköfferchen, Carmen und Lothar B. für 5 Ausreiseköfferchen.

Daika`s Ausreiseköfferchen sind gepackt. Ein herzliches Dankeschön an Gaby M. für 40 Ausreiseköfferchen.

New York`s Ausreiseköfferchen sind gepackt. Ein herzliches Dankeschön an Gaby M. für 40 Ausreiseköfferchen.

Athena`s Ausreiseköfferchen sind gepackt. Ein herzliches Dankeschön an Jutta A. für 3 Ausreiseköfferchen, Christa S. für 37 Ausreiseköfferchen.

Monako`s Ausreiseköfferchen sind gepackt. Ein herzliches Dankeschön an Marianne P. für 4 Ausreiseköfferchen, Beate L. für 7 Ausreiseköfferchen, Charlotte M. für 19 Ausreiseköfferchen, Barbara H. für 10 Ausreiseköfferchen.

Fine`s Ausreiseköfferchen sind gepackt. Ein herzliches Dankeschön an Gaby M. für 40 Ausreiseköfferchen.

Hawaii`s Ausreiseköfferchen sind gepackt. Ein herzliches Dankeschön an Anja B. für 2 Ausreiseköfferchen, Beate L. für 8 Ausreiseköfferchen, Charlotte M. für 10 Ausreiseköfferchen, Maria S. für 20 Ausreiseköfferchen.

Gaja`s Ausreiseköfferchen sind gepackt. Ein herzliches Dankeschön an Dany A. für 2 Ausreiseköfferchen, Ines H. für 2 Ausreisesköfferchen, Jamie W. für 10 Ausreiseköfferchen, Christa S. für 3 Ausreiseköfferchen, Charlotte M. für 23 Ausreiseköfferchen.

Campari`s Ausreiseköfferchen sind gepackt. Ein herzliches Dankeschön an Pia S. für 20 Ausreiseköfferchen, Mechthild und Johann S. für 20 Ausreiseköfferchen.


Wer hilft beim Ausreiseköfferchen packen?

Geschrieben am 21. September 2020 09:52 Uhr

Update: Vielen herzlichsten Dank an alle lieben Spender. Alle Ausreiseköfferchen sind gepackt. ♥♥♥

Hallo liebe Tierfreunde, ich bin es, Damian, ein süßer schwarzer Bub, der am Freitag gerne auf die Reise gehen würde. Als Anhang würde ich noch neun Fellnasen-Kinder mitbringen. Ihr habt doch nichts dagegen? Georgiana rettete mich vor knapp zwei Jahren aus der rumänischen Tötungsstation Codlea. Seitdem warte ich nun schon auf mein Glück. Leider haben wir schwarzen Fellnasen ist sehr schwer. Doch für mich soll sich dies am Freitag ändern und ich kann den ersten großen Schritt in ein glückliches Hundeleben machen.

Dann wären da noch die Geschwister Aramis, Daika, New York, Athena und Monako. Sie wurden an einem Fluss ausgesetzt, auch auf die Gefahr hin, dass sie ins Wasser fallen und ertrinken.

 

 

Außerdem würde ich noch die beiden Schwestern Fine und Hawaii mitbringen. Sie wurden zusammen mit ihren anderen beiden Geschwistern an einer Mülltonne ausgesetzt gefunden. Leider hatten sie Parvo und nur Fine und Hawaii haben überlebt.

 

Und zu guter Letzt wären da noch die beiden Tiger-Schwestern Campari und Gaja, sie wurden direkt bei Georgiana am Tierheim ausgesetzt.

 

Doch unsere baldigen Pflegefrauchens bräuchten bitte eure liebe Hilfe, denn ohne euch schaffen sie es nicht. Jede von uns Fellnase braucht 40 Ausreiseköfferchen a 5 €, diese brauchen wir für die Transportkosten und damit  die Grundtierarztkosten (Impfungen, Entwurmungen, Chip, EU-Pass, Kastration, wenn vom Alter her möglich) zu bezahlen. Jedes einzelne Köfferchen hilft liebe Tierfreunde.

Hier unser Spendenkonto: Hunde in Not Pfarrkirchen e. V., IBAN: DE29 7425 0000 0100 5261 77 oder über unser PayPal-Konto: hunde-in-not-pfarrkirchen@gmx.de (Bei PayPal-Zahlungen nutzt bitte die Freund-zu-Freund-Option, sonst fallen Gebühren für uns an. Danke.) Also Verwendungszweck bitte: Ausreiseköfferchen und den Namen der jeweiligen Fellnase angeben. Wenn für eine Fellnase mehr Ausreiseköfferchen als nötig gespendet werden, dann kommt das natürlich einer anderen zugute. Vielen, vielen herzlichsten Dank für eure Hilfe. In einem gesonderten Beitrag listen wir auf wieviele Köfferchen schon zusammen gekommen sind.


Voller Power

Geschrieben am 20. September 2020 08:36 Uhr

Voller Power in den Sonntag: Seraphin und Aguilar. Seraphin (hellbraune Galgo) st jetzt seit 4 Monaten bei uns. Er hat Leishmaniose, ist ein Angsthund und wartete 2 Jahre im Tierheim FBM auf sein Glück. In diesen vier Monaten hat er schon riesige Fortschritte gemacht und seit ca 2 Wochen hat er jetzt auch angefangen zu spielen. Da geht einem das Herz auf vor Freude, wenn man sieht, wieviel Lebensfreude Hunde wieder haben können, wenn man ihnen einfach Zeit und Liebe schenkt. Wir wünschen euch einen schönen Sonntag.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Update gerette Hundefamilie

Geschrieben am 18. September 2020 15:05 Uhr

 

Ihr erinnert euch noch an die Hundefamilie, die Maddy aus der Tötung Constanta retten konnte: Rose und ihre fünf Babys. Leider gibt es sehr traurige Nachrichten. Die Welpen haben Parvo und zwei von ihnen sind verstorben, zwei sind in der Klinik und bekommen Infusionen und einem geht es anscheinend noch gut. Es ist so traurig und niederschmetternd: Man rettet sie vor dem Tod und dann wird ihnen doch durch Parvo die Chance auf ein glückliches Hundeleben genommen. Ruhet in Frieden ihr kleinen Mäuse. Zumindest musstet ihr nicht in der Tötungsstation sterben und durftet ein paar Tage Liebe, Geborgenheit und gutes Futter bei Maddy erleben. Natürlich bezahlen wir die Tierarztkosten für die Welpen, die in der Klinik um ihr Leben kämpfen. Es sind ein einige Notfallköfferchen von der letzten Sammelaktion übrig, die hierfür super gebraucht werden können. Vielen lieben Dank an die lieben Spender. Wie es mit den anderen drei Welpen weiter geht, wir halten euch auf dem Laufenden.


Zuhause gefunden

Geschrieben am 15. September 2020 10:20 Uhr

Linda, jetzt Mika wurde mit einem gebrochenen Hinterbein gefunden. Wahrscheinlich von einem Auto angefahren. Was ist die kleine Linda nur für ein Mult-Talent: Fotomodel, Buddelkönigin, Wasserratte, Schnüffelmeisterin. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Tamara, jetzt Kaya wurde zusammen mit ihrem Bruder in einer Tüte vor einem Supermarkt ausgesetzt. Tamara ist ein richtiges Sensibelchen, aber ihre Hundeeltern lieben sie über alles. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Josefine, jetzt Laya ist eine von drei Schwestern, die  nur nach wenigen Tagen, als ihre Mama Fee hochträchtig gefunden wurde, zur Welt kamen. Josefine ist ein richtiges kleines Schlitzohr, nichts ist vor ihr sicher. Aber dadurch lernt sie ihren Hundeeltern schön ordentlich zu sein. ;-) Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Samurai, jetzt Enno rettete Georgiana zusammen mit anderen Hunden von einem sehr brutalen Hundebesitzer. Seine neuen Hundeeltern sind sehr glücklich mit ihren Hundebub, auch der erste gemeinsame Urlaub wurde schon zusammen gemacht. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Comtess, jetzt Bella wurde zusammen mit ihren Geschwistern in einer kleinen Höhle gefunden. Die Mama fand man überfahren an der nahe gelegenen Straße. Was für eine kleine quirlige Maus Comtess doch ist und besonders die kleine Tochter und sie sind ein super tolles Team geworden. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

 


« Seite 1, 2, 3 ... 37, »