Image Image Image 01 Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Hunde in Not Pfarrkirchen e. V.

Scroll to Top

Nach oben

Aktuelles

Facebook

Geschrieben am 17. September 2014 17:06 Uhr

Sie finden uns jetzt auch auf Facebook, schauen Sie einfach mal vorbei

(klick auf das Bild öffnet unsere Facebook Seite)


Futter für Mircea und Luci, Timisoara, Rumänien

Geschrieben am 17. September 2014 17:05 Uhr

Diesmal war es eine ungeplante Hilfsaktion von 1,3 t Futter, ermöglicht durch Rosi und Mike einem sehr tierlieben und engagierten Ehepaar. Das unsagbare Leid der Tiere im Ausland liegt ihnen besonders am Herzen und so machten sie es sich zur Aufgabe ihnen zu helfen. Sie sammeln Futter, Decken und vieles mehr um das Leid der Tiere zu mildern. Rosi nahm ihren Geburtstag zum Anlass für diese großartige Hilfeleistung, denn sie wollte keine Geschenke sondern Tierfutter und so kamen eine Tonne Hundefutter und 150 kg Welpenfutter zusammen. Unseren herzlichsten Dank an euch, liebe Rosi und Mike. In unserem Futterlager für Rumänien und Bosnien hatten wir noch 100 kg Hundefutter, 50 kg Katzenfutter und einen schönen Katzenkratzbaum, ebenfalls von lieben Tierfreunden gespendet, das wir mit auf den Weg gaben.

Für diese Spenden möchten wir uns ebenfalls aufs herzlichste bei den lieben Spendern bedanken. Liebe Tierfreunde, Mircea erzählte uns wie sehr seine Tiere durch die Fütterung von Brot und Küchenabfällen litten, viele seiner Hunde vorallem aber die Welpen bekamen Durchfall und verstarben. Doch was sollte er machen, die wenige Hilfe, die er bekam, reichte hinten und vorne nicht aus um täglich an die 250 Tiere zu versorgen. Durch unsere Unterstützung, die wir nur dank ihrer Hilfe leisten können, konnte eine Basis geschaffen werden all diese Tiere von Mircea zu versorgen. Seit er regelmäßig Futter bekommt, sehen alle Hunde und Katzen gut aus, leiden nicht mehr unter Mangelerscheinungen und es verstarb kein Welpe mehr wegen der schlechten Ernährung.

Unser Ziel ist es Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten und wir sehen es als unsere Aufgabe an, an Stellen im Ausland zu helfen, wo Tierschützer mit großem Willen und unermüdlicher Kraft Tieren in Not helfen, aber ohne Unterstützung keinen effektiven Tierschutz leisten können. Mirceas und Lucis Leben gehört den unsagbar leidenden Tieren in Timisoara und wir möchten sie in ihrer Tierschutzarbeit unterstützen und das Leben ihrer Tiere verbessern. Wir werden sie über die Entwicklung von Mirceas Projekt Speranta Animalelor auf den laufenden halten und morgen über die tolle Verbesserung seiner Katzenunterkunft informieren. Liebe Tierfreunde, unsere nächste geplante Hilfsaktion zu Mircea wird Mitte Oktober statt finden, doch leider ist unsere Futterkammer nun leer und wir wären über jedes einzelne Futterpacket auch wenn es schon angebrochen ist, dankbar. Ebenfalls freuen wir uns sehr über Decken, Plastikkörbchen, Wurm- und Parasitenmittel, Welpenfutter für Hunde und Katzen, Katzenkratzbäume, zerlegbare Hundehütten. Ganz lieben Dank an alle lieben Spender.


Petition gegen grausame Haltung von Büffeln

Geschrieben am 16. September 2014 09:20 Uhr

Die Wahrheit hinter der Herstellung von Büffelmozzarella auf zahlreichen italienischen Farmen sind schlecht gehaltene und misshandelte Tiere. Hinzu kommt, dass männliche Kälber kurz nach der Geburt auf barbarische Weise getötet werden (Hammerschläge auf den Kopf, Ertränken in Gülletümpel, oder man lässt sie verhungern)

Bitte liebe Tierfreunde unterschreibt und teilt die Petition gegen diese grausamen Zustände: https://help.four-paws.org/de-DE/b%C3%BCffelmozzarella-premium-haltungsbedingungen-f%C3%BCr-premiumprodukte


Toby sucht ein Zuhause

Geschrieben am 15. September 2014 19:20 Uhr

Toby, geboren April 2014, ist nun topfit und sucht nun ein Zuhause.

Sie gehen nicht gerne alleine spazieren, schon gar nicht bei schlechtem Wetter? Es ist viel zu still in ihrem Haus und ihr Garten müsste auch mal überarbeitet werden? Viel zu viele Kuschel- und Sofaecken in ihrem Haus, die ungenutzt sind? Keinen guten Freund, der immer gute Laune hat und sie anhimmelt? Wir haben eine Lösung: Sie heißt Toby, ein süßer, fröhlicher Hundebub aus dem das pure Leben sprudelt. Klar, als angehender Teenager muss Toby noch viel lernen und man benötigt schon viel Zeit, Geduld und auch Verständnis bis so ein Jungspund ein gut erzogener, in allen Lebenslagen routinierter Gefährte wird. Doch mit liebevoller Konsequenz, positiver Bestärkung und vorallem über Bindung zu seinem Tier, wird Toby, so wie jeder Hund, ein Freund und Kamerad fürs Leben. Toby musste in seinem kurzen Leben schon die Erfahrung machen, was Not ist und abgeschoben zu werden. Wir wünschen uns für Toby ein stabiles Zuhause bei lieben Tierfreunden, die Spaß daran haben viel mit ihm zu unternehmen und es selbstverständlich ist, dass Toby seinen Platz an ihrer Seite einnehmen darf. Außerdem braucht er Hundegesellschaft, sei es in seiner neuen Familie oder aber bei den täglichen Spaziergängen. Wenn Toby Spaß in ihr Leben bringen darf, würden wir uns sehr über ihren Besuch freuen.


Kleo`s Sonntagsgruß

Geschrieben am 14. September 2014 09:22 Uhr

Bei diesem Sauwetter jagt man ja keinen Hund besser gesagt mich, Kleo, vor die Tür. Man kann sich die Zeit auch gemütlich im Haus vertreiben. Wie z. B. meinen kleinen Freund Gismo auf Trab halten, 

Kauknochen nagen

 

und Monster erlegen. Einen gemütlichen Sonntag wünscht euch Kleo, Gismo und alle kleinen Monster.

 


Neues von Kleo

Geschrieben am 13. September 2014 10:00 Uhr

Kleo wurde als Baby von einem großen Hund schwer verletzt, ihre Besitzer gingen nicht zum Tierarzt. Wie durch ein kleines Wunder überlebte Kleo, doch man mag es sich nicht vorstellen, welche Schmerzen dieses kleine Wesen ertragen hat. Kleo hat eine leichte Gehbehinderung, doch das wollten ihre Besitzer nicht und sie musste deshalb weg. Nun ist Kleo schon eine Zeit bei uns und sie ist ein lustiger verspielter extrem Menschen bezogener Junghund, die keinerlei Krankheitsanzeichen zeigt. Doch vorsichtshalber stellten wir Kleo in der Tierklinik vor um ihren behinderten Fuß röntgen zu lassen. Die Diagnose – eine Knochenmarksentzündung, die unbehandelt schlimme Konsequenzen hätte. Nun bekommt Kleo eine Langzeitantibiotikabehandlung in der Hoffnung, dass die Entzündung ausheilen kann. Sollte die Entzündung nicht ausheilen, muss Kleo operiert werden. Sie ist so eine tapfere kleine Maus, die einfach nur Freude an ihrem Leben hat und wenn wie erstmal gesund ist, steht ihrem Glück, ein eigenes Zuhause, nichts mehr im Wege.


Betty sucht ein Zuhause

Geschrieben am 12. September 2014 09:09 Uhr

Wir helfen bei der Vermittlung von Betty, die wegen familiären Problemen ihr Zuhause verliert.
Leider muss Betty’s ehemaliges Frauchen nun wieder Vollzeit arbeiten und Betty kommt mit so langem Alleine sein nicht zurecht. Betty ist geimpft, gechipt und kastriert und jetzt 2 Jahre alt und lebt im Moment auf einer Pflegestelle, um sowohl der lieben Betty, als auch ihrem wirklich sehr traurigen Frauchen die Trennung wenigstens etwas zu erleichtern. Betty versteht sich sehr gut mit anderen Hunden und ist daher auch als Zweithund gut geeignet, wenn sie aber der einzige Hund im Haus sein soll, muss man wissen, das sie wirklich nur sehr schlecht und nicht lange alleine bleiben kann, was aber in Hundegesellschaft überhaupt kein Thema ist. Ansonsten ist Betty ein lustiges, verspieltes, aktives aber nicht überdrehtes wadenhohes Hundemädchen, die auch bestimmt bei Agility, Dogdancing oder ähnlichem ihren Spaß hätte.
Wer gibt dieser süßen kleinen Maus ein neues Zuhause ?


Ungarische Tötungsstation

Geschrieben am 11. September 2014 09:44 Uhr

Sie warten auf ihren grausamen Tod, Bild einer ungarischen Tötungsstation.


Emma ist Probewohnen

Geschrieben am 10. September 2014 09:16 Uhr

Vorgestern war Emmas Glückstag, denn sie bekam Besuch von einer sehr netten Familie, die sich einen lieben Familienhund wünschen, der sich auch mit den beiden bereits vorhandenen Katern vertragen sollte.
Emma verstand sich wirklich sehr gut mit der Tochter und durfte mit nach Hause, in eine große Wohnung mit schönem Garten zum Probewohnen fahren. Nun hoffen wir alle, das auch die zwei Kater den Familienzuwachs akzeptieren und Emma dann dort endgültig ihr neues Zuhause gefunden hat.
Es bleibt mal wieder nur Daumen drücken und hoffen, das die beiden Kater mit Emma einverstanden sind.


Unser Neuzugang – Toby

Geschrieben am 9. September 2014 09:15 Uhr

Toby musste ganz schnell sein Zuhause verlassen, als sich heraus stellte, dass er krank ist. Toby hatte einen leichten Husten, der vom Tierarzt mit Antibiotika behandelt wurde. Doch als der Husten nicht besser wurde, beschloss man ihn röntgen zu lassen. Die Diagnose – Lungenwürmer, eher selten bei Hunden, denn Schnecken sind die Überträger, die man aber dazu verzehren muss. Bei den Besitzern brach die blanke Panik aus und Toby musste weg, möglichst noch gestern. Es ist alles halb so schlimm, als es sich anhört, Toby wird bei uns gegen seine kleinen Untermieter behandelt und in ein paar Wochen steht diesem super süßen lustigen Welpen seiner Sternstunde, ein Zuhause, nichts mehr im Wege.


« Seite 1, 2, 3 ... 11, »