Image Image Image 01 Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Hunde in Not Pfarrkirchen e. V.

Scroll to Top

Nach oben

Aktuelles

Facebook

Geschrieben am 5. März 2015 10:27 Uhr

Sie finden uns jetzt auch auf Facebook, schauen Sie einfach mal vorbei

(klick auf das Bild öffnet unsere Facebook Seite)


Tombolapreise

Geschrieben am 5. März 2015 10:26 Uhr

 

   

Hallo, ich bin`s Gismo und meine Frauchens haben gesagt, sie bräuchten eure Hilfe, liebe Tierfreunde. Denn nach unserem riesigen Erfolg bei unserer letzten Tombola beim Stadtfest Pfarrkirchen, würden wir auch dieses Jahr wieder gerne einen Tombolastand machen. Dazu brauchen wir aber dringend Preise. Ich habe ja mein Lieblingschamäleon angeboten, aber das ist leider nicht mehr so gut in Schuss, meinen meine Frauchens. Also sie suchen neue Preise jeglicher Art, von Trostpreisen, Sachpreise für Kinder und Erwachsene, aber auch z. B. Gutscheine sind toll. Wir würden aber auch Hauptpreise suchen, letztes Jahr z. B. haben ganz liebe Tierfreunde ein Ipad, Eintrittskarten für den Bayern Park, einen Rundflug, einen Agility Kurs, ein Fotoshooting und Tageskarten für die Erdinger Therme gesponsert. Also liebe Tierfreunde wir freuen uns über jeden Preis. Ein ganz herzliches Wuff von mir an euch, euer Gismo


Mikie unser Findelkind

Geschrieben am 5. März 2015 10:25 Uhr

Hallo liebe Tierfreunde, wir sind wieder fit (oder zumindest fast) und möchten euch Mikie, unseren Neuzugang, vorstellen.

Schon vor einiger Zeit meldete uns eine Familie, das ihnen beim Gassigehen ein Hund gefolgt ist, der in keinem guten Zustand war, er lief ihnen bis vor die Haustüre nach und bat um Einlass. Ausgehungert machte er sich über das angebotene Futter her und fiel dann in Tiefschlaf.
Beim Tierarztbesuch am nächsten Tag wurde dann sein Alter auf knapp ein Jahr geschätzt und festgestellt, dass es ein unkastrierter, verwahrloster, unterernährter Rüde war, der allerdings einen Chip hatte, welcher aber nirgends registriert war. Der übliche Suchmarathon begann, aber es gab niemanden, der Mikie – wie er inzwischen von seinen Findern getauft wurde – zu vermissen schien. 
Der “Hundehausherr” fand den “Eindringling” aber von Tag zu Tag störender und so übernahmen wir Mikie auf eine Pflegestelle, wo er sich – mittlerweile entwurmt, geimpft und kastriert – von seinen Strapazen erholt. Es gibt leider noch keine schönen Fotos von ihm, da er echt Angst vor der Kamera hat und wir ihn nicht unnötig stressen wollen. Mikie sieht aus wie ein Collie-Mix und auch sein Charakter ähnelt einem Collie sehr. Er wird nun in Ruhe alles lernen können, was ein Hund von heute wissen muss und bald werdet ihr ihn als tollen, gut genäherten Junghund in schönem Fell auf guten Fotos bewundern können.


Was ich wohl Träume?!

Geschrieben am 1. März 2015 09:50 Uhr

Mit meinen Freunden über Wiesen zu tollen, den Trick mit der Kühlschranktüre heraus zu finden indem der leckere Käse ist. Ich träume, dass ich Kleo, unserer kleinen frechen Schmalzfliege endlich mal Manieren beibringen könnte und mich meine Frauchen mit Leckerlis überschütten. Doch manchmal träume ich von der Hölle, die nicht aus Fegefeuer und den Teufel besteht, nein, ich habe diese Hölle erlebt, sie bestand aus Gitterkäfigen, in kalten stinkenden betonierten Gebäuden und die Teufel sahen aus wie Menschen. Ich schlief mit Angst und Hunger ein und ich erwachte mit ihnen. Und oft hatte ich Angst die Augen zu öffnen um nicht die Teufel zu sehen. Ich merke gar nicht, dass ich am ganzen Körper zittere und ich habe Angst die Augen zu öffnen, doch da ist die Hand meines Frauchens, die mir übers Köpfchen streichelt und sagt: “Na kleine Leni, hast du wieder schlecht geträumt?” Und ich weiß, alles ist gut, beruhigt schlafe ich noch ein bisschen weiter. Doch nun träume ich, dass sich alle Käfige meiner Leidensgenossen öffnen würden und alle, die so viel Leid, wie ich erfahren müssen, eine Hand bekommen, die sie aus dem Albtraum weckt. Einen schönen hoffnungsvollen Sonntag wünscht euch Leni und alle vom Tierschutzhof

 


Liebe Grüße von Sophia

Geschrieben am 28. Februar 2015 10:41 Uhr

Sophia möchte uns Doggy vorstellen, der neu in ihrem Team – Sophia-Projekt ist. Das uns tatkräftig unterstützt im Kampf gegen das Leid der Tiere. Doggy freut sich so riesig über jede eingeworfene Münze, dass er das freudig durch Schwanzwedeln zeigt. Danke an unsere lieben Coburger und natürlich auch an dich Sophia.

 

 


Zirkusbären in Russland

Geschrieben am 27. Februar 2015 15:56 Uhr

Petition gegen die schreckliche Behandlung von Zirkusbären in Russland. Bitte liebe Tierfreunde erhebt eure Stimmen für diese armen Bären.

https://www.change.org/p/a-plea-to-the-russian-federation-to-bring-an-end-to-all-the-atrocities-that-bears-endure-in-russia-to-change-their-laws-and-regulations-to-prevent-the-further-suffering-and-death-of-these-bears#share


Dringender Notfall!

Geschrieben am 26. Februar 2015 12:30 Uhr

Dringender Notfall!

22jähriger, sehr lieber Traberwallach verliert bis März sein Zuhause. Er hat eine leichte Behinderung, ihm fehlt ein Auge, trotzdem kann er geritten werden. Bitte liebe Tierfreunde, es eilt sehr ein neues Zuhause für ihn zu finden.


Der Frühling kommt – Vogelhäuschen reinigen

Geschrieben am 24. Februar 2015 11:13 Uhr

EM – Effektive Mikroorganismen, so vielseitig einsetzbar, wir verwenden es erfolgreich zu Unterstützung bei Tieren mit Hautproblemen. Doch heute ein anderes Thema, bald ist wieder Frühling und unsere geschätzten Singvögel wollen wieder die Vogelhäuschen beziehen und ihren Nachwuchs groß ziehen. Damit die Häuschen schädlingsfrei bezogen werden können, verwenden wir am besten eine EM-Aktiv/Wasserlösung (50 ml auf 1 Liter Wasser) in einer Sprühflaschen. Also: das Häuschen öffnen, ggf alte Nester entfernen und den Innenraum mit der EM/Wasserlösung gut aussprühen. Gut trocknen lassen (z.B. im Heizraum, Keller) und das Häuschen wieder aufhängen. So bleiben die Häuschen pilz- und schimmelfrei und auch sog “Ungeziefer” bleibt besser fern.

www.natuerlich-em.de
Der Laden für effektive Mikroorganismen,Katrin Veicht
Wiesenstr 1
94424 Arnstorf


Zwei beste Freunde suchen ihr Glück

Geschrieben am 23. Februar 2015 15:30 Uhr

   

Zorro und Nio sind zwar getrennt voneinander auf unserer Pflegestelle angekommen, aber das kann man sich inzwischen kaum noch vorstellen, denn sie spielen mittlerweile wie wild miteinander, schlafen eng verknotet oder aneinander gekuschelt und klein Nio hat in Zorro nicht nur einen Spielgefährten, sondern auch so eine Art Papa gefunden und orientiert sich sehr an ihm. Optisch doch so unterschiedlich, sind sie sich aber im Charakter sehr ähnlich – beide sind aktiv und spielfreudig, sensibel, lieb, freundlich und sehr bindungsfähig und Menschenbezogen -sie wollen es einem recht machen ! Zorro geht gut an der Leine, was Nio schon noch ein bisschen üben muss, aber sich bei “Papa” abschauen kann, wie es sein sollte. Aufgrund ihrer beider Vorgeschichten haben die zwei eigentlich nur ein wirkliches Problem – beide möchten und können auch nur sehr schlecht alleine bleiben und da es in unserer Gesellschaft nun mal so ist, dass nicht immer jemand Zuhause sein kann, suchen Zorro und Nio nun am allerliebsten gemeinsam ihr neues Glück, bei Menschen, die den Vorteil eines perfekten Hunde Duos zu schätzen wissen.
Es ist natürlich trotzdem möglich, sich auch nur für einen der beiden Schätzchen zu bewerben, aber dies dann nur, wenn es schon einen Hund in der Familie gibt, der sich einen Partner wünscht, denn die Zeiten des einsamen Wartens auf die Rückkehr des Menschen sollen für Zorro und Nio nun endgültig Geschichte sein !


Geben ist seliger als nehmen

Geschrieben am 22. Februar 2015 09:46 Uhr

   

Können wir Fellnasen vom Tierschutzhof nur zustimmen. Wir bekommen das Haus, die Einrichtung und den Garten und unsere Frauchen bekommen unsere Liebe. Das reicht doch wohl! Einen lieben Sonntag und teilt mal alle schön eure Liebe. Das wünschen euch eure Fellnasen und die dazu gehörigen Frauchen vom Tierschutzhof.

   


« Seite 1, 2, 3 ... 21, »