Image Image Image 01 Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Hunde in Not Pfarrkirchen e. V.

Scroll to Top

Nach oben

Aktuelles

Facebook

Geschrieben am 22. Dezember 2014 15:00 Uhr

Sie finden uns jetzt auch auf Facebook, schauen Sie einfach mal vorbei

(klick auf das Bild öffnet unsere Facebook Seite)


Bol sucht ein neues Zuhause

Geschrieben am 22. Dezember 2014 14:56 Uhr

Wir helfen bei der Vermittlung von Kaninchen Bol. Sie ist 1-2 Jahre alt, nicht kastriert. Bo versteht sich mit Weibchen, also vermute ich dass sie auch mit kastrierten Männchen zurecht kommt. Sie ist sehr neugierig und zutraulich und wünscht sich auf jeden Fall ein neues Zuhause in Kaninchengesellschaft in einem großen Gehege (3qm pro Kaninchen) und auch Zugang zu Grünfläche. Bei Interesse bitte bei uns melden, wir leiten die Anfrage dann weiter.


Sonntagsgruß – Das Sofa

Geschrieben am 21. Dezember 2014 10:17 Uhr

Guten Morgen liebe Tierfreunde, ich möchte euch mal unser liebstes Möbelstück vom Tierschutzhof vorstellen, unser geliebtes Sofa, das in unserer großen Wohnküche neben dem Ofen steht. Ich kann euch sagen, da ist es vielleicht kuschlig, es ist leider nur zu klein für uns alle und ich beantrage hiermit ein Sofa in der Größe von 10x5m, wäre die halbe Küche und gut ist es. Einen kuschligen Sonntag auf euren Sofas wünscht euch Benny und alle Zwei-, Drei- und Vierbeiner vom Tierschutzhof

   

   


Lara ist Probewohnen

Geschrieben am 20. Dezember 2014 10:41 Uhr

Unser Sorgenkind Lara hatte gestern ihren Glückstag und durfte zum Probewohnen bei einer Bekannten von Sophias Frauchen einziehen – in der Nähe von Coburg – also ganz schön weit weg, aber in eine Familie mit viel Hundeerfahrung. Weil Lara aber sehr scheu und ängstlich ist haben wir in diesem Fall eine etwas verlängerte Probezeit angesetzt und wünschen und hoffen auf einen positiven Ausgang für unsere Lara. Süsse sei tapfer und mutig und nutze deine Chance, denn wenn du dein Zuhause für immer gefunden hast, ist das ein kleines Weihnachtswunder! 
Frohe und glückliche Weihnachten wünschen wir Euch allen, aber ganz besonders unserer Lara und ihrer neuen Familie.


Einführung tiergerechter Mindeststandards für die Haltung von Milchkühen

Geschrieben am 19. Dezember 2014 12:30 Uhr

Petition zur Einführung tiergerechter Mindeststandards für die Haltung von Milchkühen

Deutschland ist mit rund 4,3 Mio Milchkühen der größte Kuhmilchproduzent Europas und sogar der fünftgrößte Produzent der Welt. Die Leistung der Kühe wurde systematisch mithilfe von Hochleistungszucht und Kraftfuttereinsatz in den letzten Jahrzehnten mehr als verdoppelt. Jährlich 10.000 Liter pro Tier sind heute keine Seltenheit mehr. Für die meisten Kühe bedeutet diese Höchstleistung permanenter Stress im Alltag! Extreme Belastungen, die dazu führen, dass die Tiere bereits nach kurzer Zeit körperlich am Ende sind und zur Schlachtbank geführt werden. Das muss sich ändern!

Denn obwohl sie einen wichtigen Teil der deutschen Landwirtschaft darstellen, finden Milchkühe und ihre natürlichen Bedürfnisse in der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung praktisch keine Berücksichtigung. Mehr als die Hälfte der Tiere sieht niemals eine Weide, und sogar jede vierte Milchkuh wird im Stall noch immer angekettet gehalten. Während die Haltungsbedingungen für z.B. Schweine oder Hühner klar definiert sind, bleiben Milchkühe, mit Ausnahme der Kälber, ohne artspezifische Reglementierung.

https://www.change.org/p/bundeslandwirtschaftsminister-f%C3%BChren-sie-tiergerechte-mindeststandards-f%C3%BCr-die-haltung-von-milchk%C3%BChen-ein?alert_id=KgYviuBJoo_SqpFvyVgAX0cClFpQybSHWNJoYuT3wm87cMxWogs8YgGL9eqwP96AtPg3CrF%0Ado2n%0A&utm_campaign=56542&utm_medium=email&utm_source=action_alert


Unser Heft 2014 zum download

Geschrieben am 18. Dezember 2014 10:35 Uhr

Für alle, die unser Jahresheft 2014 nicht geschickt bekommen haben, hier die Möglichkeit zum kostenlosen Download:

http://www.hunde-in-not-pfarrkirchen-ev.de/downloads/

 

 


Leider kein Happy End für Karlson

Geschrieben am 17. Dezember 2014 15:10 Uhr

Leider kein Happy End für Karlson, obwohl sich seine Familie alle Mühe gaben, damit sich Karlson bei ihnen wohl fühlt. Heute kam er nach einer Woche Probewohnen wieder zu uns zurück. In einer Familie zu leben, überforderte ihn zu sehr, er suchte sich eine Bezugsperson aus, die er liebte und den Rest der Familie verweigerte er den Zugang zu sich. Karlson machte in dieser Woche so gewaltige Rückschritte, dass wir gemeinsam die Entscheidung trafen, ihn zurück zu holen. Was für ein Leid fügt der Mensch den Tieren nur zu um ihre Seele und Körper so zu schädigen?! Wir möchten uns aber herzlich bei der lieben Familie bedanken, dass sie Karlson die Chance auf ein Zuhause gaben, wenn auch er diese große Chance nicht annehmen konnte. Karlson sucht nun ein Frauchen für sich, die er lieben und vergöttern darf.


Wunschzettel ans Christkind – Wunsch 2

Geschrieben am 16. Dezember 2014 10:51 Uhr

Liebes Christkind, unser 2. Weihnachtswunsch ist ein Zuhause für unsere Ronja. Ronja, ihre Schwester und sechs ihrer Leidensgenossen nahmen wir vor fünf Jahren aus einem schrecklichen Hundelager aus Brasov, Rumänien auf. Zu Hunderten vegetierten die Hunde in einem still gelegten  Schweinestall, eingepfercht in kleinen Gitterabtrennungen dahin. Diesen acht Hunden konnten wir ein Zukunft schenken und alle fanden ein liebevolles Zuhause. Ronja fand ihr Glück in einer Familie mit zwei größeren Kindern und vier kleinen Hunden. Ronja war glücklich bis zu dem Zeitpunkt, als sich das Ehepaar trennte und Ronja ihr Zuhause wieder verlor. Getrennt von ihrer Familie und ihren Hundefreunden brach Ronja`s Welt zusammen und sie benahm sich bei uns anfänglich wie ein wildes Eichhörnchen. Nun sind seitdem 1,5 Jahre vergangen und Ronja erholte sich Schritt für Schritt und fand ihre Fröhlichkeit wieder. Ronja ist ein sehr vorsichtiger, zurückhaltender Hund, die ihre Menschen und Umfeld erst kennen lernen muss, um zeigen zu können, welch toller liebenswerter extrem Menschen bezogener Hunde sie eigentlich ist. Außerdem ist sie sehr verträglich mit Artgenossen und bei Katzen dürfte es auch keine Probleme geben. Bitte liebes Christkind, hilf Ronja ein Zuhause bei Menschen zu finden, die sie mit dem Herzen sehen und ihr die Zeit und Liebe geben, die sie braucht, damit sie zeigen kann, welch fantastische Fellnase sie ist. 


Buddy hat sein Zuhaue gefunden

Geschrieben am 15. Dezember 2014 10:40 Uhr

Kurz nach seinem besten Freund Yuki hatte auch Buddy das große Glück, dass sich eine nette Familie auf der Suche nach ihrem Familienhund in Buddys Fotos verliebten und einen Termin zum Kennenlernen vereinbarten. Nun ist aber Buddy wegen seiner schüchternen Art und weil er “die Welt da draußen” als ziemlich gefährlich ansieht kein ganz so einfacher Vermittlungskandidat und er sollte auch noch der einzige Hund dort werden. Weil die Familie aber schon vorher zweimal Hunde aus dem Tierschutz hatte, wollten wir erst mal sehen, wie dieser Besuch verläuft. Das Kennenlernen und auch ein langer gemeinsamer Spaziergang klappten erstaunlich gut und auch die Voraussetzungen im neuen Zuhause, Haus und sicher eingezäunter großer Garten und die Tatsache, das immer jemand Zuhause ist, passten perfekt. So wurde Buddy nach – nochmal darüber schlafen – und reiflicher Überlegungen aller Beteiligten am nächsten Tag zum Probewohnen abgeholt und zog mit seinem Körbchen und all seinen geliebten Spielsachen bei seiner neuen Familie ein. Da die beiden Familienkatzen bis dahin nur kleinere und schwarze Hunde kannten, trauten sie diesem komischen “Schaf” im Wohnzimmer erst mal nicht über den Weg, merkten aber schon nach ein paar Tagen, dass dieses merkwürdige “Ding” wohl doch ein Hund war und ausserdem völlig harmlos. Der Sohn fand sehr schnell einen Zugang zu seinem Buddy und auch die liebevolle Art der Erwachsenen tat ihr übriges. Schon nach zwei Wochen war der ganzen Familie klar – Buddy gehört zu uns, den geben wir nicht mehr her ! Und alles, was er noch lernen muss wird Zeit, Liebe und Geduld mit sich bringen !
So hat nun auch unser “Schäfchen” Buddy seine Familie und sein Zuhause gefunden, und er war auch beim Frisör und hat nun eine Flotte Kurzhaarfrisur, was gut ist, da er kämmen fürchterlich findet und er mit seinen Haaren auch sein altes Leben beim Frisör zurück gelassen hat. Wir wünschen euch vieren eine tolle und lange gemeinsame Zeit und sind jetzt schon gespannt darauf zu welchem Traumhund sich unser schüchternes “Schäfchen” Buddy noch in Zukunft entwickelt.


Gismo`s 3. Advent

Geschrieben am 14. Dezember 2014 10:35 Uhr

Nicht nur Benny, hat die Pfoten voll zu tun, auch ich, Gismo, muss schwere körperliche Arbeit leisten und Kausachen vernichten. Die können ja nicht irgendwo herum liegen, das geht gar nicht. Jetzt wünsche ich euch noch schnell einen schönen 3. Advent mit ganz viel leckeren Sachen und dann mit ich nicht mehr ansprechbar.


« Seite 1, 2, 3 ... 16 »