Image Image Image 01 Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Hunde in Not Pfarrkirchen e. V.

Scroll to Top

To Top

Aktuelles

Neues von Janosch

Tolle Nachrichten: Janosch darf auch nächste Woche Rumänien verlassen und zu einer sehr lieben Familie als Dritthund ziehen.

Zuhause gefunden

Endlich nach so vielen Reinschlägen für den armen Kairo, hat er nun sein Zuhause gefunden. Kairo, jetzt Horsti, durfte zu einem sehr lieben Paar und ihrer älteren Labrador-Galgo Hündin ziehen. Schon beim ersten Kennenlernen war es bei den beiden Hunden Liebe auf den ersten Blick bzw Schnüffelkontakt. Und auch bei unserem Besuch konnten wir das sehen, dass die Beiden super harmonisieren. Kairo ist einfach nur ein Schatz, sagen auch seine neuen Hundeeltern. Und nach einer kurzen freudigen Begrüßung macht es sich Kairo wieder auf seinem Kuschelplatz gemütlich. Wir sind so überglücklich, dass Kairo es nun endlich geschafft hat. Wir wünschen euch noch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Archie, jetzt Ari, stammt aus der Tötungsstation aus Fagaras, Rumänien. Der fröhliche, aufgeweckte Lausbub hat sich sofort in die Herzen seiner neuen Hundeeltern geschummelt. Und auch ein paar Problemchen, wie Autofahren ist total doof, Kinder sind gruselig, ändern nichts daran, dass sie ihren kleinen Schelm nicht mehr hergeben würden. Wir wünschen euch noch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Der kleine Odin kam aus der Smeura, Rumänien zu uns. Dort war er nur einer von 6000 Hunden. Doch für seine Hundeeltern war es sofort klar, Odin ist ihr Hund. Auch eine lange Anfahrt war für sie überhaupt kein Hindernis, denn Odin soll ihr neues Familienmitglied werden. Und auch das erste Kennenlernen bestätigte das nur noch. Und sie sind überglücklich mit ihrem kleinen Teddybärchen, die lange Heimfahrt war überhaupt kein Problem, Spazierengehen ist toll, zwischen den Katzen des Hauses und Odin finden schon die ersten „Tauschgeschäfte“ statt (Odin „leiht“ sich ein Spielzeug, Kater Noe klaut dafür ein Leckerchen). Auch Streicheleinheiten genießt er jetzt immer mehr und Frauchen wird durchs Haus gefolgt. Sonst könnte sie ja verloren gehen. Wir wünschen euch noch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Ballerina, jetzt Halla, stammt aus dem Auffanglager in Rosiori. Sie war die einzige Überlebende von ihren vier Geschwistern. Das süße, sensible Mädchen war für ihre zwei Frauchen, die eigentlich wegen einen anderen Hund gekommen sind, ihr Herzenshund. Petra und Andrea kennen wir schon so viele Jahre und Ballerina ist auch nicht der erste und wahrscheinlich auch nicht der letzte Hund, der bei ihnen ein traumhaftes Zuhause finden darf. Ballerina hat sich sofort in das Hunderudel integriert und liebt es ausgelassen mit den anderen herum zu toben. Wir wünschen euch noch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Nils, jetzt Ole, kommt auch aus der Smeura, dem größten Tierheim der Welt. Für seine neuen Hundeeltern ist die Schmusebacke ein so toller lieber Schatz. Auch wenn er draussen beim Gassigehen von den Wildspuren mehr als angetan ist und deshalb nicht frei laufen kann, ist das nicht weiter schlimm für seine Hundeeltern. Denn wieder Zuhause wird wieder ausgiebig gekuschelt. Auch beim Urlaub ist Nils mit seiner Hundefreundin dabei. Wir wünschen euch noch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Gwendolyn sucht wieder ein Zuhause

 

Rasse: Mischling       Geschlecht: weiblich, kastriert              Alter: geboren August 2014                 Größe: ca 34 cm               Gesundheit: keine Auffälligkeiten               Charakter: lustig, verspielt, sehr menschenbezogen und verschmust, neugierig, intelligent, fährt brav Auto, geht super an der Leine, verträglich mit Artgenossen und Katzen

Hallo, ich bin`s, die kleine Gwendolyn. Leider verlor ich mein Zuhause wieder wegen Krankheit von meinem Frauchen. Ich bin ein richtiger Schatz, sehr verschmust, lieb und sanft. Am Anfang bin ich bei Fremden noch etwas vorsichtig, kein Wunder, ich wurde wahrscheinlich früher geschlagen, sagen meine Pflegefrauchen. Denn als ich hier auf den Tierschutzhof ankam, versteifte ich mich zuerst, wenn ich gestreichelt wurde. Jetzt genieße ich Streicheleinheiten sehr und bin eine richtige Kuschelmaus. Ich würde mir ein ruhigeres Zuhause wünschen bei einem lieben Paar oder Einzelperson, falls Kinder da sind, sollten sie doch schon Teenager sein, da mich kleine Kinder verunsichern. Meine Pflegefrauchen sagen ich bin ein richtiger lieber Schatz. Ach ja, ihr wollt bestimmt noch wissen wie ich zu dem aussergewöhnlichen Namen komme, Pflegefrauchen Tanja hatte früher ein Lieblingskinderbuch, das von der pfifftigen Prinzessin Gwendolyn und ihren außergewöhnlichen Haustieren handelte. Und weil ich auch so ein pfiffiges Mädel bin, wurde ich Gwendolyn getauft. So, jetzt wisst ihr etwas über mich und ich hoffe, dass ich bald meine Hundeeltern finde und nicht mehr traurig sein muss, eure Gwendolyn.

Zeigt her eure Ohren

Wer gewinnt unseren süße-Ohren-Wettbewerb? Zu gewinnen gibt es ein leckeres Rinderohr. Für den Titel treten an:

Unsere flotte Lotte, klein, pfiffig und trotz ihrer Behinderung schneller als die Polizei erlaubt mit ihren Ohren im Stil seitlich und flauschig.

Pandora, unser kleines Panikmäuschen, mit ihren knuffigen Halbstehohren.

Benny, unser Mister Jo Cocker, unsere Schnüffelnasen, die fast niemals schläft. Er trägt seine Ohren lässig hängend.

Und die letzte Anwärterin, unsere Elena, auch bekannt unter dem Decknamen Hummel. Sie trägt ihre Ohren ganz modern im Ein-Steh-Ohr-Stil.

Also was denkt ihr, wer hat den Titel süßeste-Ohren verdient? Unsere vier Kandidaten und wir alle wünschen euch schon mal einen schönen Sonntag.

Petition: Keine Skalpell-Übungen an lebenden Schweinen!

Link zur Petition

Der Pharmariese Takeda (30.000 Mitarbeiter, 12 Milliarden Dollar Umsatz) bietet von Rostock bis Tübingen Workshops für angehende Chirurgen. Herumgeschnitten wird an lebendigen Schweinen und Schafen. 😭🤮🤬🤬

Abschied von Ebony und Charlie

 

Tieftraurig müssen wir Abschied von den beiden Geschwistern Ebony und Charlie nehmen, die in der Tierklinik Bukarest ausreisefertig gemacht werden sollten und darauf warteten zu uns zu reisen. Gerettet zusammen mit ihren anderen Geschwistern aus der Tötungsstation Codlea, hattet ihr die Chance auf eine bessere Zukunft. Leider wart ihr zu schwach und stark verwurmt. Es ist so traurig, dass ihr nun nie die Möglichkeit bekommen habt ein glückliches Leben zu bekommen. Ruhet in Frieden ihr kleinen Hundekinder.

Zuhause gefunden

Rafael und Brila, jetzt Sofia, kamen aus dem Tierheim FBM zu uns. Beide haben schon einiges erlebt in ihrem Hundeleben, bevor sie ins Tierheim kamen. Als ihre neuen Hundeeltern sie kennenlernten, wollten sie einen Hundekameraden für ihre Schäferhündin. Der Traum war ein Galgo. Als sie sahen, wie sehr Brila an Rafael hing, wurden es dann plötzlich zwei Galgos. 😉 Trotz ein paar Startschwierigkeitchen würden sie ihre beiden Schmusebacken niemals wieder hergeben. Wir danken euch von Herzen, dass die beiden Langnasen nun bei euch ein Zuhause finden durften und wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Traudi stammt aus dem rumänischen Auffanglager in Rosiori. Das liebe Schäfermädel musste lange warten (fast ein Jahr) bis sie endlich ihr Glück finden durfte, was wir gar nicht verstehen konnten. Ja, sie mag keine anderen Hunde und Katzen aber ansonsten ist sie ein richtiger Schatz. Das erkannten auch ihre neue Familie, die schon immer Schäferhunde aus dem Tierschutz ein Zuhause gaben und adoptierten sie. Traudi bei uns am Anfang immer vorsichtig bei Männern, ist jetzt ein Herrlihund geworden und verfolgt ihren Hundepapa auf Schritt und Tritt. Sobald er sich hinsetzt, ist Traudi da und fordert ihre Streicheleinheiten und davon kann sie gar nicht genug bekommen. Schon nach wenigen Tagen hat sich Traudi so eingewöhnt, als wäre sie noch nie woanders gewesen. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Motte, jetzt Elly, stammt aus der Tötungsstation Fagaras, Rumänien, wo das liebe Hundemädel dem Tode von der Schippe gesprungen ist. Was für Traumhunde überall in solchen Stationen auf ihr Glück warten, sieht man bei Motte. Sie ist super lieb und verschmust, unkompliziert, unerschrocken auch in der Stadt und einfach nur ein Schatz. Ihre neuen Hundeeltern sind einfach begeistert von ihr und lieben sie über alles. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Mausi retteten wir zusammen mit ihrer Schwester Mini aus dem Auffanglager in Rosiori. Mausi eroberte schnell das Herz von ihrer neuen Familie und darf überall mit dabei sein. Zwar ist das kleine Mädel auch ein kleiner Dickkopf, aber sie liebt ihre Familie über alles. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Moritz, jetzt Speedy, kam zusammen mit seinem Bruder Max von der Tierklinik Bukarest, die die Beiden als Babys auf der Straße fanden. Moritz durfte zu einem sehr lieben Paar ziehen, die schon Freddy von uns adoptierten. Und die beiden Jungspunde haben einen Heidenspaß zusammen und geben im Garten ordentlich Gummi, deshalb auch der Name Speedy. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

🆘🆘Dringend: Janosch sucht Zuhause oder Pflegestelle❣️❣️❣️

 

Update:  Ich könnte schon am 15.02. in eine bessere Zukunft reisen, aber leider noch kein passendes Plätzchen für mich  :‘-(

Hallo, ich bin Janosch, ein lieber Hundeopi mit 13 Jahren und ca 45 – 50 cm groß. Ich wurde von einer Tierschützerin bei eisiger Kälte hilflos herumirrend gefunden und in die Tierklinik nach Bukarest gebracht. Wahrscheinlich wurde ich von meinen Besitzern einfach auf der Straße entsorgt, weil ich zu alt geworden bin. Ich hätte auf der Straße nicht lange überlebt, doch ich hatte Glück. In der Tierklinik wurde ich jetzt untersucht, geimpft, meine Blutwerte überprüft, kurz gesagt, etliche Mal gepickst. Doch ich bin ein ganz ein lieber Schatz und habe alles ganz brav mitgemacht. Meine Zähne sind nicht mehr so gut und ein Auge ist leicht trübe. Ja, ich hatte es bisher wirklich nicht schön, doch jetzt hoffe ich so sehr, wenigstens einmal in meinem Leben glücklich und geborgen sein zu dürfen. Dazu brauche ich eure Hilfe: Es wäre für mich so wichtig, wenn ich direkt von der Tierklinik Bukarest gleich in ein eigenes Zuhause oder in eine Dauerpflegestelle ziehen könnte, weil es für mich Hundeopi einfach zu viel Stress wäre, auf den Tierschutzhof zu kommen. Ich bräuchte liebe, geduldige Hundeeltern, die einem Hundeopi ihr Herz öffnen würden. Ein lieber Hundekumpel wäre auch in Ordnung, da ich mich gut mit ihnen verstehe. Katzen besser nicht, weil ich nicht weiß ob ich sie mag und ich deswegen nicht meinen Platz verlieren möchte. Größere, ruhigere Kinder sind auch ok. Ich bin verschmust und sehr lieb, aber habt bitte trotzdem Verständnis für mich, wenn ich einmal unsicher bin. Und obwohl ich ein Hundeopi bin, kann ich durchaus noch viel lernen. Falls nötig würde Hunde in Not Pfarrkirchen auch lebenslang die Tierarztkosten übernehmen. Bitte, liebe Tierfreunde, wer hat ein kleines Plätzchen in seinem Herzen für mich frei?

Wichtig: Volksbegehren Artenvielfalt

Von 31.01. – 13.02. läuft das so wichtige Volksbegehren für die Artenvielfalt in Bayern. Warum so wichtig? In den letzten 10 Jahren ging z. B. die Zahl der Wildbienen um 75 % (!!!!!) zurück. Verursacht hauptsächlich durch die immer größere Flächenversiegelung und  Hochleistungslandwirtschaft (starke Düngung, Unkrautvernichtung, usw). Jeder Einzelne kann es sich vorstellen, wenn wir so weiter machen, wie sich das entwickelt. Und es betrifft Jeden, gerade auch für kommende Generationen, denn gibt es die Bienen nicht mehr, wer bestäubt das Obst? Und wenn es keine Insekten mehr gibt, gibt es auch keine Vögel, Eidechsen etc mehr. Bitte liebe Tierfreunde, nehmt euch die kurze Zeit und geht in euer jeweiliges Rathaus und unterschreibt das Volksbegehren, es geht leider nicht online, sondern nur im Rathaus, Gemeinde, bei der ihr gemeldet seid. Auf der Homepage könnt ihr sogar die Öffnungszeiten eures Rathauses finden: https://volksbegehren-artenvielfalt.de/ Es müssen ca 1 Millionen Bayern unterschreiben, damit dem Volksbegehren stattgegeben wird und der Landtag gezwungen ist bessere Gesetze für den Naturschutz zu erlassen. Vielen herzlichsten Dank.

Übergabe Weihnachtsbaumaktion

Ein herzliches Dankeschön an alle lieben Spender für die vielen tollen Sachspenden für unsere Schützlinge. Sie haben sich riesig darüber gefreut. Vielen lieben Dank an auch das Team vom Fressnapf Pfarrkirchen, dass wieder so eine tolle  Aktion stattfand.

← Older
Newer →
1 2 3 4 21