Image Image Image 01 Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Hunde in Not Pfarrkirchen e. V.

Scroll to Top

To Top

2022 April

Kathi

Kathi: „Winke, winke, Wochenende. Freue mich sehr auf dich. Wünsche euch, liebe Tierfreunde einen schönes Wochenenende.“

Mary hat ein Zuhause gefunden

 

Wir freuen uns über jeden unserer Schützlinge, der eine liebevolle Familie finden darf. Doch es gibt Hunde, für die freuen wir uns ganz besonders. So dürfen wir voller Freude verkünden, dass Mary nach langem Warten endlich ihre eigene Familie gefunden hat. ♥♥♥ Ursprünglich haben wir Mary von der Smeura übernommen. Und jetzt genießt es Mary so sehr, endlich ein eigenes Körbchen, einen eigenen Garten und natürlich ihre ganz persönlichen Streichler und Gassigeher zu haben. Wir bedanken uns aufs herzlichste bei den lieben Adoptanten, dass sie Mary eine Chance gegeben haben und wünschen euch, eine lange glückliche Zeit zusammen.

3 Mal schwarz

3 Mal schwarz, 3 Mal dasselbe Los, aber charakterlich so unterschiedlich: Chris, Hermine und Flora. Wir haben es schon so oft gesagt und doch ist es immer wieder sehr traurig: schwarze Hunde haben es so unglaublich schwer, ein Zuhause zu finden. Was bei Chris, Hermine und Flora leider wieder mal traurige Realität ist. Alle drei kamen als Welpen zu uns (4 Monate – 5 Monate jung) und warten nun schon seit Monaten. Obwohl sie die Farbe schwarz gemeinsam haben, sind sie charakterlich so unterschiedlich:

 

Chris ist ein selbstbewusster Hundebub, der vom Temperament eher als in sich ruhend zu beschreiben ist. Er ist sehr verschmust, bei fremden Menschen ist er eher distanziert. Er ist und bleibt ein Hund, der seine Menschen über alles lieben wird und bei Fremden eher neutral ist. Mit anderen Hunden ist er freundlich und höflich (wenn der andere Hund es auch ist) und spielt auch gerne mal.

 

Hermine ist sehr sensibel, noch unsicher und ist eher zu den aktiveren Hunden zu zählen. Man merkt ihr deutlich an, dass das Tierheim für sie sehr stressig ist und es ihr einfach „zu viel“ ist. Sie braucht eine ruhigere Umgebung wo sie endlich zur Ruhe kommen kann. Ein Zweithund ist für Hermine sehr wichtig, an dem sie sich orientieren und mit dem sie spielen kann. Bei fremden Menschen ist sie unsicher, wenn diese sich aber richtig verhalten (sie nicht bedrängen und auf sie einreden) kommt sie her lässt sich streicheln und führt eine ordentliche Handwäsche durch. Hermine braucht selbstsichere Menschen, die wissen, wie man mit einem Hund umgehen muss, der in vielen Situationen unsicher ist.

 

Flora ist ein richtiges Energiebündel, sehr aufgeweckt und neugierig. Bei neuen Situationen ist noch leicht unsicher, aber die Neugierde ist meistens stärker. Mit anderen Hunden ist Flora sehr verspielt und temperamentvoll, aber nicht ruppig. Bei Menschen, die sie kennt, ist sie auch so 😉 Flora ist sehr intelligent und lernfreudig und möchte viel erleben. Also kein Couchpotato-Hund bzw „1x Spazierengehen-Hund“.

Wer gibt einen von unseren schwarzen Pech-Fellnasen eine Chance?

Hundehütten Update

Liebe Spender der Hundehütten für Rosiori, wir haben euch nicht vergessen. Jedoch hat sich die Produktion der nächsten Hundehütten leider verzögert. Der ältere rumänische Mann, der die Hundehütten baut, ist leider krank geworden und jetzt erst wieder genesen. Es ist trotzdem wichtig, dass man solche Aufträge vor Ort vergibt um auch die Bevölkerung vor Ort zu unterstützen und nicht bei Großindustrien zu bestellen. Deshalb bitten wir euch um noch etwas Geduld, auch die weiteren Hütten werden gebaut und werden im Shelter von Rosiori ankommen, nur etwas verzögert. Wir werden dies natürlich posten.

Durchgeführte Kastrationen

Vor kurzem hatten wir euch, liebe Tierfreunde, um Unterstützung für Kastrationen gebeten. Dank eurer Hilfe konnten jetzt insgesamt 75 Hunde in Rosiori und in Fagaras kastriert werden (auf der Collage seht ihr stellvertretend 4 Hündinnen davon). 75 mal x (das x steht für die unzähligen Welpen, die auf die Welt gekommen wären, wenn die Hündinnen nicht kastriert worden wären) weniger Leid in Rumänien. Nur Kastrationen verhindern weiteres Leid. Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei euch für eure große Hilfe. ♥♥♥

Video von unseren 8 Neuen

Liebe Grüße von unseren 8 „Osterhäschen“ Gundi, Kathi, Teddy, Solero, Mocca, Leonie, Nessy und Sams

Sams

Sams: „Schaut mal, was der Osterhase mir gebracht hat! Ich bin total begeistert. Übrigens noch mehr begeistert wäre ich über ein liebevolles Zuhause.“

Frohe Ostern

Liebe Tierfreunde, unsere zwei Osterhäschen-Schwestern Kathi und Gundi und wir alle vom Tierschutzhof wünschen euch ein wunderschönes, sonniges Osterfest.

Angekommen

Hallo liebe Tierfreunde, wir die acht „Osterhäschen“ sind auf dem Tierschutzhof eingetroffen. Und was sind wir doch für ein knuffiger, bunter Haufen. Am tollsten finden wir, wenn ihr Menschen euch zu uns reinsetzt und wir euch auffressen dürfen. 😉 Natürlich füttern unsere Pflegefrauchens uns vorher ordentlich, damit von euch noch was übrig bleibt. Nach etwas Eingewöhnungszeit dürfen wir uns alle auf die Suche nach lieben Hundeeltern machen. Bewerben dürft ihr euch natürlich jetzt schon, wir freuen uns, eure „Osterhäschen“.

 

Kathi, Mädel, ca 4,5 Monate,  geschätzte Endgröße ca 30 – 35 cm (Die geschätzte Endgröße, die angegeben ist,  ist völlig ohne Gewähr und es kann Überraschungen in beide Richtungen (größer oder kleiner als die geschätzte Endgröße) geben.)

 

Teddy, Bub, ca 4,5 Monate,  geschätzte Endgröße ca 50 – 55 cm (Die geschätzte Endgröße, die angegeben ist,  ist völlig ohne Gewähr und es kann Überraschungen in beide Richtungen (größer oder kleiner als die geschätzte Endgröße) geben.)

 

Sams, Bub, ca 4,5 Monate,  geschätzte Endgröße ca 50 – 55 cm (Die geschätzte Endgröße, die angegeben ist,  ist völlig ohne Gewähr und es kann Überraschungen in beide Richtungen (größer oder kleiner als die geschätzte Endgröße) geben.)

 

Mocca, Mädel, ca 4,5 Monate,  geschätzte Endgröße ca 50 – 55 cm (Die geschätzte Endgröße, die angegeben ist,  ist völlig ohne Gewähr und es kann Überraschungen in beide Richtungen (größer oder kleiner als die geschätzte Endgröße) geben.)

 

Gundi, Mädel, ca 4,5 Monate,  geschätzte Endgröße ca 30 – 35 cm (Die geschätzte Endgröße, die angegeben ist,  ist völlig ohne Gewähr und es kann Überraschungen in beide Richtungen (größer oder kleiner als die geschätzte Endgröße) geben.)

 

Nessy, Mädel, ca 5,5 Monate,  geschätzte Endgröße ca 50 cm (Die geschätzte Endgröße, die angegeben ist,  ist völlig ohne Gewähr und es kann Überraschungen in beide Richtungen (größer oder kleiner als die geschätzte Endgröße) geben.)

 

Solero, Bub, ca 4,5 Monate,  geschätzte Endgröße ca 50 – 55 cm (Die geschätzte Endgröße, die angegeben ist,  ist völlig ohne Gewähr und es kann Überraschungen in beide Richtungen (größer oder kleiner als die geschätzte Endgröße) geben.)

 

Leonie, Mädel, ca 4,5 Monate,  geschätzte Endgröße ca 50 – 55 cm (Die geschätzte Endgröße, die angegeben ist,  ist völlig ohne Gewähr und es kann Überraschungen in beide Richtungen (größer oder kleiner als die geschätzte Endgröße) geben.)

Reise beginnt

Hallo liebe Tierfreunde, in ein paar Stunden ist es für uns 8 „Osterhäschen“ soweit: Wir steigen in unseren Hasenexpress und machen uns auf die Reise auf den Tierschutzhof. Wir freuen uns schon so sehr, dass wir diese Chance auf ein besseres Hundeleben bekommen. Und dafür bedanken wir uns ganz herzlich bei euch, liebe Ausreiseköfferchen-Spender ♥♥♥ Euch einen schönen Karfreitag und dann bis morgen.

← Older
1 2