Image Image Image 01 Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Hunde in Not Pfarrkirchen e. V.

Scroll to Top

To Top

2018 Juli

Katzenfutter dringend benötigt

 

Liebe Tierfreunde, unsere Tierschutzfreunde in Bosnien brauchen dringend unsere Hilfe: Momentan versorgen sie 85 Katzen und unzählige Straßenkatzen und für sie brauchen sie dringend Katzenfutter, auch Katzenspielzeug, Katzenzubehör aller Art wird dringend benötigt. Desweiteren brauchen sie natürlich auch Hundefutter besonders Welpenfutter für die vielen hungrigen Hundebäuche. Bitte helft uns, auch angebrochenes oder gerade abgelaufenes Futter nehmen wir gerne. Vielen herzlichsten Dank.

Glückliche Fellnasen

Wir haben es geschafft! Glücklich und geborgen leben wir nun bei unseren eigenen Familien:

Alexa, die aus dem rumänischen Auffanglager in Rosiori stammt, ist nun ein aufgewecktes, lustiges „Füchsen“ in ihrer neuen Familie. Viel Neues darf sie entdecken und immer mit dabei mit ihrer Hundefamilie.

Abby, ebenfalls aus dem rumänischen Auffanglager in Rosiori, ist eigentlich kein Hund, sondern wohl eher ein Fischotter. Kein Wasser ist vor ihr sicher und tauchen ist ein Klacks für das lustige, aufgeweckte Hundemädel. Bei ihren neuen Hundeeltern hat sie ganz viel Spaß und auch ihren Mitbewohner, die Samtpfoten, liebt sie sehr.

Tristan, jetzt Fonsi, ist ein richtiger kleiner Lausbub und Clown. Zum Glück gibt es viele willige Familienmitglieder, die mit ihm viel unternehmen und Spaß haben.

Elvis, jetzt Cooper, auch aus dem rumänischen Auffanglager in Rosiori, ist ein kleiner Streber (im liebevollen Sinne gemeint). Er lernt super schnell und sein Frauchen lernt ihm alle tolle Tricks, aber auch alles, was ein Hund für die große weite Welt so können sollte.

Coba, jetzt Lucy, ebenfalls aus dem rumänischen Auffanglager in Rosiori, musste in Rumänien so lange auf ihr Glück warten. Kaum war sie bei uns, verliebte sich eine Familie sofort in die verschmuste, fröhliche Maus. Mit ihrer liebevollen, lustigen Art wickelt Lucy Jeden sofort um die Pfote.

Entspannten Sonntag

Bei dieser Hitze am besten den ganzen Tag auf einer Liege relaxen und sich kraulen lassen. Überhaupt ist kuscheln für unsere süße Lilith das allerschönste. Sie sucht übrigens noch ihre persönlichen Kuschelhundeeltern. Wir alle vom Tierschutzhof wünschen euch einen schönen Sonntag.

Ergebnis Tombola

Liebe Tierfreunde, wir sind überglücklich: Gestern konnten wir insgesamt für 2109 € Lose zugunsten unserer Schützlinge verkaufen. Ein riesiges Dankeschön an alle liebe Spender der vielen so tollen Preise, an alle Losekaufer und natürlich an unser tolles Hunde-in-Not-Team, ohne euch wäre dies niemals möglich. DANKESCHÖN!!!!

Mandy, kleine Ulknudel sucht ein Zuhause

 
Rasse: Mischling Geschlecht: weiblich Alter: geboren Januar 2018 Größe: ca. 44 cm Gesundheit: keine Auffälligkeiten Charakter: lustig, verspielt, selbstständig, neugierig, verträglich mit Artgenossen und Katzen
 
Hallo, ich heiße Mandy und ich bin eine kleine fröhliche Ulknudel, die nun die schönen Seiten des Lebens kennenlernen möchte. Auch ich stamme aus der Smeura, Rumänien und ich war nur eine unter sehr vielen Fellnasen. Ich wurde zwar gut versorgt, aber ihr könnt euch bestimmt vorstellen, dass die Zeit sich mit uns zu beschäftigen sehr knapp war. Hier auf dem Tierschutzhof sind viele liebe Menschen, die mit uns spielen, kuscheln und uns einiges lernen, doch um ein richtiger Familienhund werden zu können, ja, da brauche ich eben eine Familie bzw. liebe Hundeeltern, die mir das wahre Leben zeigen und mir ihr Herz schenken. Am Anfang war ich noch vorsichtig und unsicher vor Berührungen, doch inzwischen kann ich gar nicht genug davon bekommen. Ich bin sehr sozial und deshalb wären andere Tiere in meinem neuen Zuhause kein Problem. Kleine Kinder überfordern mich etwas, deshalb sollten sie schon älter sein. In mir steckt eine selbstbewusste Hundedame, die einfach ein bisschen Zeit braucht, um die für uns Hunde schon schwierige Welt der Menschen hinein wachsen zu dürfen. Gibst du mir eine Chance? Dafür schenke ich dir mein kleines Hundeherzchen.

Glückliche Fellnasen

Wir haben es geschafft! Glücklich und geborgen leben wir nun bei unseren eigenen Familien:

Charlie Brown (jetzt Pablo) durfte zu einem sehr lieben Paar ziehen. Überall ist Pablo mit dabei, auch im Urlaub. Seine besondere Leidenschaft ist Wasser.

Wolke (jetzt Lady), rechts im Bild, durfte als Vierthund zu einer sehr lieben Familie ziehen, die wir schon lange kennen und die bereits Mailo und Chaplin von uns adoptiert haben. Die kleine Lady zeigt den drei Männern, wer hier die Dame im Haus ist.

Brösel (jetzt Balou) kam zu einem Ehepaar als Zweithund mit Haus und Garten. Bei unserem Besuch zeigte Balou ganz deutlich, dass wir bitteschön ganz schnell wieder gehen dürfen, da er hier sehr glücklich ist.

Melody (jetzt Bonny) darf jetzt eine Einzelprinzessin bei einer sehr lieben Frau sein. Lange überlegte sie, ob sie nach dem Verlust ihres vorherigen Hundes, wieder eine Fellnase adoptieren soll. Als sie die kleine Bonny sah, war es aber um sie geschehen.

Unser kleiner Wirbelwind Cassie wurde von einem Ehepaar als Zweithund adoptiert. Außerdem hat Cassie auch ein großes Haus mit Garten, was sie auch braucht, um mit ihrem Hundefreund wild herum toben zu können, nach dem Gassigehen wohlgemerkt.

Noch keine einzige Anfrage für Felix

Noch keine einzige Anfrage für mich? Darf ich niemals das Gefühl kennenlernen eine eigene liebevolle Familie gehabt zu haben? :,(

Rasse: Mischling       Geschlecht: männlich, kastriert        Alter: geboren 2007      Größe: ca. 64 cm       Gesundheit: keine Auffälligkeiten      Charakter: lieb, verschmust, geht brav an der Leine, hat noch nicht viel in seinem Leben kennengelernt, ist aber aufgeschlossen Neuem gegenüber, verträglich mit Hündinnen mit Rüden nach Sympathie, mit Katzen muss getestet werden.

Felix verbrachte 11 Jahre in einem kleinen Zwinger auf einem Bauernhof. Nun ist er seit zwei Wochen bei uns auf dem Tierschutzhof und so langsam wird aus einem zerstörten leblosen Wesen eine aufgeweckte fröhliche Fellnase. Felix kann nun langsam Berührungen auch so richtig genießen. Gestern schmieß er sich sogar vor uns auf den Boden um sich das Bäuchlein kraulen zu lassen und er protestiert, wenn wir sein Gehege wieder verlassen. Immer mehr kommt nun der wahre Felix zum Vorschein und dieser Felix ist liebevoll, fröhlich, verspielt. Er wünscht sich nichts mehr, als den Rest seines Lebens in Liebe und Geborgenheit verbringen zu dürfen. Gesundheitlich geht es Felix mittlerweile sehr gut. Die anfänglichen Probleme mit der Verdauung und dem Fressen haben sich nach einer Zahnsanierung gelegt. Felix`s Blutwerte sind gut und seine nicht vorhandene Muskulatur baut sich zusehend auf. Felix entwickelt sich immer mehr zu einem rüstigen Hundeopi, der durchaus noch einige schöne Jährchen vor sich hat. Er hätte es so sehr verdient, nach all den leidvollen, einsamen Leben, das man ihm aufbürgte, endlich auch sein Glück finden zu dürfen.

 

Notfallköfferchen-Spender Rettung 17 Hunde

Vielen herzlichsten Dank für Eure Notfallköfferchen-Spende, liebe Tierfreunde. Alle Notfallköfferchen wurden für die 17 Fellnasen gepackt und wenn sie dann ausreisefertig sind, dürfen sie sich auf die Reise zu uns auf dem Tierschutzhof machen, dank eurer Hilfe. Ein herzliches Schwanzwedeln geht an:

  • Petra T. und Helmut F. für 200 Notfallköfferchen
  • Christine und Uwe H. für 80 Notfallköfferchen
  • Carmen und Lothar B. für 20 Notfallköfferchen
  • Anita F. für 8 Notfallköfferchen
  • Dunja S. für 10 Notfallköfferchen
  • Manuela L. für 10 Notfallköfferchen
  • Kerstin A. für 10 Notfallköfferchen
  • Alex L. für 100 Notfallköfferchen
  • Annette W. für 5 Notfallköfferchen
  • Claudia B. für 10 Notfallköfferchen
  • Claudia H. für 1 Notfallköfferchen
  • Jutta A. für 2 Notfallköfferchen
  • Selina L. für 7 Notfallköfferchen
  • Ursula S. für 5 Notfallköfferchen
  • Elisabeth N. für 10 Notfallköfferchen
  • Klaudia M. für 2 Notfallköfferchen
  • Iris und Viktor G. für 10 Notfallköfferchen
  • Roswitha H. für 5 Notfallköfferchen
  • Sylvia und Jörg S. für 5 Notfallköfferchen
  • Birgit K. für 10 Notfallköfferchen
  • Marina H. für 12 Notfallköfferchen
  • Ursula F. für 20 Notfallköfferchen
  • Sabine R. für 30 Notfallköfferchen
  • Mechthild und Johann S. für 10 Notfallköfferchen
  • Brunhilde R. für 4 Notfallköfferchen
  • Beate L. für 14 Notfallköfferchen
  • Erika L. für 6 Notfallköfferchen
  • Petra A. für 19 Notfallköfferchen

Rettungsaktion für Hunde

Update: Vielen herzlichsten Dank für Eure Notfallköfferchen-Spende, liebe Tierfreunde. Alle Notfallköfferchen wurden für die 17 Fellnasen gepackt und wenn sie dann ausreisefertig sind, dürfen sie sich auf die Reise zu uns auf dem Tierschutzhof machen, dank eurer Hilfe.

 

Mama mit sieben Welpen                                        Drei erwachsene Hunde

Um Leben zu retten, mussten wir schnell eine Entscheidung treffen: Georgiana, eine rumänische Tierschützerin, versorgt seit 10 Monaten die Hunde im Public Shelter Fagaras, ein städtisches Auffanglager in Rumänien. Dort waren 120 Hundeseelen gefangen, 60 von ihnen konnte Georgiana bereits früher rausholen. Doch nun erfuhr sie, dass alle restlichen Hunde am Donnerstag, also morgen, getötet werden sollen. Eine Säuberungsaktion der Stadt. Eine Tragödie, die in vielen Städten in Rumänien und in anderen Ländern statt findet. Georgiana startete einen Hilferuf, der Nicole Günther, unsere zweite Vorsitzende, erreichte und sich ihm annahm. Gemeinsam suchten wir nach einer Lösung um bei der Rettung dieser Hunde unseren Beitrag zu leisten. Durch gute Zusammenarbeit mit der Tierklinik in Bukarest, die sofort freie Plätze zur Verfügung stellte, Raluca, die den sofortigen Transport für die Hunde in die Klinik übernahm und RespekTiere Leben, die für die Transportkosten sammelten, konnten heute 17 Hunde (sechs erwachsene Hunde, u. a. drei Mütter mit einmal sieben, einmal drei und einmal einem Welpen) auf unsere Kosten in in Sicherheit gebracht werden. Insgesamt wurden bis jetzt 48 Hunde gerettet, 12 Hunde suchen noch dringend einen Platz. Zum Glück konnte durch die heutige Rettungsaktion und ein Gespräch zwischen Georgiana und dem dortigen Bürgermeister ein Aufschub für die verbliebenen Hunde bis Ende Juli erwirkt werden. Liebe Tierfreunde, für diese 17 Hunde konnten wir ihr Schicksal zum Guten wenden, doch wir brauchen Eure Hilfe für die anfallenden Tierarzt- und Pensionskosten. Es wurden alle Notfallköfferchen gepackt (100 € Pensionskosten für die 11 Welpen und ihre drei Mütter, da sie wegen ihres Alters zwei Monate noch in der Klinik bleiben müssen, bis sie alt genug sind, 50 € jeweils für die drei anderen erwachsenen Hunde, dann jeweils 75 € für die tierärztliche Grundversorgung pro Hund und 50 € für die sechs erwachsenen Hunde für die Kastration). Hier unser Spendenkonto: Hunde in Not Pfarrkirchen e. V., IBAN: DE29 7425 0000 0100 5261 77 oder über PayPal: hunde-in-not-pfarrkirchen@gmx.de (bitte nutzt bei Paypal die „Freund zu Freund“-Option, ansonsten fallen Gebühren für uns an. Vielen Dank), Verwendungszweck: Notfallköfferchen. Vielen herzlichsten Dank im Namen von den 17 geretteten Fellnasen.

 

Mama mit einem Welpen                                             Mama mit drei Welpen

auf den Weg in Sicherheit

Lady Henriette oder Sir Henry

Lady Henriette oder Sir Henry (was stimmt können wir noch nicht sagen) geht es gut. Sie / er ist wohlauf, hat gesegneten Appetit und trainiert auch schon die Flügelmuskulatur. Es wird nicht mehr lange dauern, bis sie / er sich zu unseren Hoftauben gesellen darf.

← Older
1 2