Image Image Image 01 Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Hunde in Not Pfarrkirchen e. V.

Scroll to Top

To Top

2019 Juni

Hitze

Wie erträgt man als Hund am besten die Hitze? Meine Methode auf den Rücken legen, Bauch lüften und aussitzen äh ausliegen. Ok, ich mache das nicht nur bei Hitze, sondern mindestens jedes Mal wenn Menschen in mein Gehege kommen, den Bauchkraulen lassen ist für mich das Allertollste! Übrigens suche ich noch eigene Bauchkrauler äh Hundeeltern. Wer hätte Interesse? Bis dahin wünsche ich euch einen schönen Relax-Sonntag, euer Remus

Zuhause gefunden

Ewok, jetzt Emil stammt von einer Rumänin, die ihr Haus räumen musste und Ewok und Hundefreunde sollten in eine Tötung abgeben werden. Wir konnten ihnen dieses Los ersparen. Der kleine Ewok durfte zu einer sehr lieben Familie ziehen, die bereits vor einiger Zeit das Hundemädel Felina von uns adoptiert hatten. Es gab ein paar Hürden zu überwinden, da es von Felinas Seite aus nicht Liebe auf den ersten Blick war, aber jetzt sind die beiden Fellnasen gut zusammen gewachsen. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Bella, jetzt Pebbles musste in Rumänien Schlimmes erleben. Von einem Auto angefahren, wurde sie schwer verletzt auf der Straße gefunden. Als sie sich etwas erholt hatte, erkrankte sie auch noch an Parvo. Doch die kleine Bella ist eine Kämpferin und hat es geschafft. Jetzt durfte sie zu einem sehr lieben, verständnisvollen Ehepaar ziehen, die der anfänglich etwas schüchternen Bella viel Liebe und Geduld schenken. Und Bella liebt ihre neuen Hundeeltern über alles. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Rio, jetzt Lio (links) wurde in Rumänien als Welpe gegen eine Wand geschmissen. Eines seiner Beinchen war so zertrümmert, das es nicht mehr zu retten war. Trotzdem ist Rio eine wahre Frohnatur und aus ihm sprudel nur so die Lebensfreude. Jetzt durfte er zu einer sehr tierlieben Frau und ihrer Tochter ziehen, die lauter so armen Tierseelen mit traurigen Schicksalen ein Zuhause schenken. Und Rio versprüht nun in seiner neuen Familie Frohsinn: tolle Spaziergänge, wilde Spiele mit seinen Hundefreunden und ganz sanftes Kuscheln mit seiner blinden Katzenfreundin. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Frodo retteten wir aus der rumänischen Tötungsstation Codlea. Jetzt durfte Frodo zu einer lieben Familie ziehen, die ihren schwarzen Riesen sehr lieben und alles für ihn tun. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Mr Stringer, jetzt Strizzi stammt auch aus der rumänischen Tötungsstation. Der Hundeopi durfte zu einer sehr lieben Frau und ihrer kleinen Hundeomi ziehen. Es gab ein paar Hürden zu überwinden. Den Mr Stringer ein kleiner Schnauzer-Sturschädel, der gelernt hat wie man überlebt, machte es seinem neuen Frauchen manchmal nicht ganz so leicht. Doch jetzt sind die Regeln geklärt, die Hunde respektieren sich und Mr Stringer ist eine richtige Schmusebacke. Vielen lieben Dank für deine Geduld und deinen Willen, alles mit Mr Stringer durchzustehen. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Wir helfen bei der Vermittlung von Bella

 

Bella ist etwa 1.5 Jahre alt, kastriert, geimpft, gechipt, entwurmt, enorm menschenbezogen und verschmust. Ich wünsche mir für Bella ein Zuhause möglichst ohne andere Katzen, da sie sich von allen einschüchtern lässt und dann grossen Stress bekommt. Bei Interesse an der schneeweißen Bella bitte Anfragen an uns, wir leiten sie weiter.

Alfine sucht liebe Hundeeltern

 

Rasse: Foxterrier           Geschlecht: weiblich, kastriert               Alter: geboren ca Oktober 2015            Größe: ca. 40 cm            Gesundheit: 4dx-Test negativ (Filarien, Ehrlichiose, Anaplasmose, Lyme-Borreliose), Fehlstellung am rechten Hinterbein, wegen altem Bruch                 Charakter (dies ist nachfolgend der Grundcharakter des Hundes, d.h. aber nicht, dass er schon alles gelernt hat, was er für ein Leben mit den Menschen können muss. Häufig haben die Hunde auch noch keine Erfahrung mit dem Leben im Haus, d.h. sie kennen z. B. noch keinen Fernseher, müssen Stubenreinheit lernen, das man Möbel nicht anknabbert etc. Daher überlegen Sie bitte vorher, ob Sie so einem Hund ein Zuhause geben möchten und auch die nötige Geduld und Zeit investieren möchten):  sehr verschmust und menschenbezogen, verspielt, lustig, aufgeweckt, selbstbewusst, verträglich mit Artgenossen nach Sympathie, mit Katzen muss getestet werden, geht gut an der Leine, fährt brav Auto

Hallo, liebe Tierfreunde, ich heiße Alfine und mein Name hat auch einen Grund. Ihr kennt bestimmt Alf aus der Fernsehserie: sympathisch, lieb, lustig, auf seine Art sehr schlau und ein richtiges Schlitzohr, das genau weiß, was es will. Ja, das bin ich in Hundemädchen-Ausführung. Und wer diese Eigenschaften zu schätzen weiß, bekommt einen waschechten Foxterrier. Ich finde Menschen nicht nur toll, sondern absolut genial. Am liebsten liege ich ihnen zu Füßen (oder sie mir 😉 und lasse mich kraulen. Und weil ich Menschen so toll finde, wären auch etwas ältere nette Kinder absolut kein Problem für mich. Umso mehr kraulende Hände desto besser. Ich mag auch meine Artgenossen, doch meine Pflegefrauchens meinen ich wäre als Einzelhund besser aufgehoben, da ich gerne das Sagen haben möchte. Ob ich Katzen zum Fressen gerne habe, wie Alf oder nicht, müsste man erst einmal testen. Natürlich an der Leine. Ansonsten kann man sagen, dass ich sehr brav, offen und unerschrocken bin. Ich bin ein selbstbewusstes Mädel, deshalb sollte meinen zukünftigen Hundeeltern klar sein, dass klare, konsequente Regeln für mich sehr wichtig sind, sonst übernehme ich das Sagen. Und das sollte jedem Hundebesitzer klar sein, bringt nur Probleme. Ach ja, fast hätte ich es vergessen. Aber nur, weil es für mich nicht von Bedeutung ist: Ich habe eine Behinderung an meinem rechten Hinterbein. Von einem alten Bruch habe ich eine Fehlstellung und kann deshalb dieses Bein nur eingeschränkt nutzen. Wie gesagt, ich habe kein Problem oder Schmerzen damit. An der Leine gehen ich auch schon super und beim Autofahren bin ich brav. Wer also eine selbstbewusste und unerschrockene Kuschelmaus bzw Alfine sucht, dann lernt mich kennen und lieben, eure Alfine.

 

Basti und Twister

Hallo, da draussen, wir sind es die Brüder Basti und Twister (4 Monate jung). In den frühen Morgenstunden haben wir die Kühle genutzt und nochmal etwas herum gespielt, bevor wir uns in den Schatten verziehen und den Tag verdösen. Wir sind zwei lustige, offene, sehr menschenbezogene, verspielte Hundekinder und auf der Suche nach lieben Hundeeltern. Wenn ihr uns kennenlernen möchtet oder mehr über uns erfahren wollt, kommt entweder gleich Samstags zu der Besuchszeit von 12 – 14 Uhr vorbei oder ihr nehmt telefonisch Kontakt zu unseren Pflegefrauchens auf um einen Termin zu vereinbaren oder wenn ihr Fragen über uns habt. Aber jetzt müssen wir wieder weiter dösen, liebe Grüße Basti und Twister

Abschied von Törtchen

Was für ein schreckliche, traurige Zeit: Jetzt mussten wir auch noch von unserer Törchten, 9,5 Jahre Abschied nehmen. Törtchen kam vor 5 Jahren zu uns. Ein Schäfer nutzte Törtchen als Schutzhund für seine Schafherde. Als er sie nicht mehr brauchte, ließ er sie einfach zurück. Besorgte Nachbarn meldeten sich beim Veterinäramt, die Törtchen und ihren Freund Olli, der auch nicht mehr lebt, zu uns auf dem Tierschutzhof. Beide wuchsen bei den Schafen mit sehr wenig Kontakt zu Menschen auf. Deshalb dauerte es lange bis man Törtchen ohne Probleme streicheln konnte. Leider konnte sie nie soweit resozialisiert werden, um ein Zuhause zu finden. Leider plagten seid längerem Törtchen Hüft- und Wirbelsäulenprobleme. Als sie aber trotz Schmerzmittel nicht mehr aufstehen konnte, mussten wir sie über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Fünf wunderschöne Jahre durfen wir mit dir liebes Törtchen verbringen, ruhe in Frieden an der Seite von deinem besten Freund Olli.

Liebe Hundegrüße

 

Dario                                                                                     Ajana

 

Bali                                                                                        Dario

 

Carrie                                                                                   Quitte

 

Abba                                                                                         Dario und Mango

Mango                                                                             Carrie

 

Carrie                                                                                 Dario und Abba

Unsere neuen Schützlinge schicken euch ganz liebe, leicht verspätete Grüße. Nachdem wir gestern durch Gewitter und Stromausfall ausser Gefecht gesetzt waren, kommen heute zur Frühstückszeit diese lieben Hundebilder. Unseren neuen Fellnasen geht es sehr gut, sie sind aufgeweckt, lustig und verspielt. Der eine oder andere ist etwas mehr als aufgeweckt (wir nennen keine Namen). Mama Ajana, die so viele Jahre ihres Lebens an der Kette hing, ist noch etwas unruhig über so viel Freiraum. Die harten Jahre an der Kette und jedes Jahr zweimal Junge zu bekommen, haben doch Spuren an ihrem Körper hinterlassen. Sie muss erst mal deutlich zunehmen und auch Muskeln aufbauen. Doch trotz der schlimmen Jahre, hat sie sich ihre liebe und extrem verschmuste Art erhalten. Sie genießt es sehr gestreichelt und gekrault zu werden. Ihre Babys sind aufgeweckt, verspielt und lustig. Dann zu Alfine und ihren Ziehkindern: Alfine`s einziges Interesse ist MENSCHEN. Sie wartet nur darauf, wann endlich wieder eine streichelnde Hand vorbei kommt. Sie ist eine ganz zauberhafte, liebe Maus. Trotzdem natürlich ein Original-Terrier, der genau weiß, was sie will. Nächste Woche schauen wir dann gleich, dass wir einen Termin in der Tierklinik für ihr Füßchen bekommen. Bei Twister und Basti merkt man, dass sie noch keinerlei schlechte Erfahrungen gemacht haben. Sie sind zwei sehr aufgeweckte, unerschrockene Junghunde. Kimba ist ein süßes kleines Flusenmädel. Dann noch zu Marschmello, Elisa und Pepino, die sich fast nicht still halten können vor Freude, wenn Besuch vorbei kommt. So das war mal ein kurzer Einblick über unsere süßen neuen Schützlinge. Jetzt wünschen wir euch viel Spaß beim Bilder anschauen und natürlich einen schönen Sonntag.

 

Alfine

 

Basti                                                                                       Twister

 

Kimba                                                                              Pepino

 

Elisa                                                                                 Marschmello

Reise beginnt

Heute war wieder ein großer Tag für einige glückliche Fellnasen: Sie durften heute ihre Reise in eine bessere Zukunft beginnen. Alfine, Twister, Basti, Kimba und Machupichu kommen von Georgiana, einer rumänischen Tierschützerin zu uns. Wobei Machupichu, 10 Jahre, das große Los gezogen hat und gleich in sein wunderbares neues Zuhause ziehen darf. Marschmello, Elisa und Pepino, die ja aus der rumänischen Tötungsstation Codlea stammten, machten sich heute auch auf den Weg. An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an alle lieben Ausreiseköfferchen-Spender. Und heute durfte auch die kleine Familie um Mama Ajana in den Transport steigen. Ajana retteten wir ja von einem Alkoholiker, wo sie ihr Leben an der Kette fristen musste und natürlich zweimal im Jahr Junge bekam. Jetzt ist diese trostlose Vergangenheit aber Geschichte. Ein ganz großes herzliches Dankeschön an den Verein Gebrochene Hundeseelen, die uns so großartig bei den Ausreisekosten dieser Hundefamilie halfen. Vielen herzlichsten Dank. Morgen berichten wir euch natürlich wieder von der Ankunft der süßen Fellnasen.

Ausreiseköfferchen-Spender

Wir haben schon unsere Köfferchen gepackt. Ein herzliches Dankeschön für eure Unterstützung:

Alfine`s Ausreieköfferchen (Mädel, 4 Jahre) sind gepackt. Ein herzliches Dankeschön an Heidi S. für 10 Ausreiseköfferchen, Birgit und Detlef B. für 10 Ausreiseköfferchen, Karin G. für 6 Ausreiseköfferchen, Elske F. für 10 Ausreiseköfferchen und Christa S. für 4 Ausreiseköfferchen.

Kimba`s Ausreiseköfferchen (Mädel, 4 Monate) sind gepackt. Ein herzliches Dankeschön an Claudia H. für 5 Ausreiseköfferchen, Katrin G. für 2 Ausreiseköfferchen, Erika E. für 6 Ausreiseköfferchen, Ursula S. für 2 Ausreiseköfferchen, Mechthild und Johann S. für 10 Ausreiseköfferchen, Beate L. für 10 Ausreiseköfferchen und Christa S. für 5 Ausreiseköfferchen.

Twister`s Ausreiseköfferchen (Bub, 4 Monate) sind gepackt. Ein herzliches Dankeschön an Angelika W. für 10 Ausreiseköfferchen, Alex B. für 10 Ausreiseköfferchen und Alex L. für 20 Ausreiseköfferchen.

Basti`s Ausreiseköfferchen (Bub, 4 Monate) sind gepackt. Ein herzliches Dankeschön an Arnold und Marion W. für 4 Ausreiseköfferchen, Brunhilde R. für 4 Ausreiseköfferchen, Daniela S. für 1 Aureiseköfferchen, Christine und Uwe H. für 19 Ausreiseköfferchen und Christa S. für 12 Ausreiseköfferchen.

Wer hilft beim Packen?

Hallo liebe Tierfreunde, wir sind Alfine (Chefin und Ziehmama) und ihre drei Anhängsel Kimba, Twister und Basti. Ich, Alfine wurde von Georgiana total verwahrlost und mit gebrochenen Hinterbein auf der Straße gefunden. Leider kann ich trotz OP immer noch nicht richtig mit meinem Hinterbein auftreten. Das wollen meine baldigen Pflegefrauchens von einem Spezialisten überprüfen lassen, ob man da noch etwas machen kann. Kimba rettete Georgiana von ganz grausamen Kindern. Kimbas Geschwister fand Georgiana erhängt an einem Baum, Kimba konnte sie gerade noch retten. Einfach unvorstellbar, wie man so kleinen unschuldigen Wesen so etwas antun kann. Twister und Basti`s Mama fand Georgiana mit einem gebrochenen Vorderfuß und brachte sie zum Tierarzt, einen Tag vor der OP lagen plötzlich völlig überraschend Twister und Basti im Körbchen. Leider verstarb ihre Mama zwei Monate nach ihrer Geburt ohne erkennbare Anzeichen. Jetzt dürften u. a. diese vier Fellnasen am Freitag ihre Reise in eine bessere Zukunft beginnen.

Um unsere Köfferchen packen zu können, bräuchten wir vier tollen Fellnasen aber eure Hilfe, denn unsere baldigen Pflegefrauchens schaffen es einfach nicht alleine, die Transportkosten und die ganzen Grundtierarztkosten (Entwurmung, Impfung, Chip, EU-Pass) zu stemmen. Pro Fellnase wären es 40 Ausreiseköfferchen a 5 €. Also wer für eine bestimme Fellnase von uns ein oder mehrere Ausreiseköfferchen übernehmen möchte, wäre das einfach super lieb von euch.

Hier das Spendenkonto: Hunde in Not Pfarrkirchen e. V., IBAN: DE29 7425 0000 0100 5261 77 oder über unser PayPal-Konto: hunde-in-not-pfarrkirchen@gmx.de (Bitte nutzt die Freund-zu-Freund-Option, sonst fallen Gebühren für uns an. Danke.) Also Verwendungszweck bitte: Ausreiseköfferchen und den Namen der jeweiligen Fellnase angeben. Wenn für eine Fellnase mehr Ausreiseköfferchen als nötig gespendet werden, dann kommt das natürlich einer anderen zugute. Vielen, vielen herzlichsten Dank für eure Hilfe. In einem gesonderten Beitrag listen wir auf wieviele Köfferchen schon zusammen gekommen sind.

← Older
1 2 3