Image Image Image 01 Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Hunde in Not Pfarrkirchen e. V.

Scroll to Top

To Top

Tanja

Sonntagsgruß Gandhi

 

Hallo liebe Tierfreunde, hier ist Gandhi, eines der Sorgenkinder vom Tierschutzhof. Und meine Pflegefrauchens dachten sich, ich könnte doch diesen Sonntagsgruß übernehmen. Viele Interessenten sehen mein Bild und dong, falle ich sofort aus dem Raster, denn ich bin schwarz. Ok, teilweise auch schon ein kleines bisschen grau. Für diejenigen, die ein schwarzer Hund nicht abschreckt, geht es weiter zu meiner Beschreibung. Erste Zeile Alter, ca 11 Jahre und aus die Maus, das absolute ko Kriterium. Leider ist dieses geschätzte eingetragene Alter in meinem Impfpass das Aus für alle Interessenten. Was soll ich euch sagen, es macht mich unglaublich traurig. Dabei weiß Niemand wie alt ich wirklich bin. Der rumänische Tierarzt hat meine graue Schnauze angeschaut und punkt, 11 Jahre. Der Tierarzt vom Tierschutzhof dagegen sagt etwas anderes, er denkt eher so 8/9 Jahre. Doch egal welches Alter stimmt, Fakt ist, ich bin ein sehr aufgeweckter, aktiver Hund im besten Alter. Meine Zähne sind top und ganz weiß, meine Blutwerte 1a und Spazierengehen tue ich für mein Leben gerne. Und das bitte keine „Seniorenrunden“ und nicht im Schneckentempo. Ich gehe absolut super an der Leine, ihr braucht diese eigentlich nur hinter mir her zu tragen. Schaut euch dazu mal das Video an. Ich bin eine absolute Schmusebacke und liebe Menschen über alles. Den ganzen Tag streicheln, ich bin dabei. Ich bin unerschrocken, gelassen und sehr neugierig. Mit anderen Hunden bin ich verträglich, wäre aber in meinem Zuhause lieber Einzelhund, da ich gerne meine Menschen nur für mich hätte. Zu lange musste ich all die Liebe und Aufmerksamkeit missen. Also bitte, bitte gebt mir eine Chance, damit ich nicht mehr die ganze Zeit weinen muss, euer Gandhi. Ach ja, fast vergessen, ich wünsche euch einen schönen Sonntag.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Buchtipp

Heute haben wir mal einen Buchtipp für euch. Das neu heraus gekommene Buch „Erste Hilfe am Hund – Für den Notfall gut gerüstet“ von Susanne C. Steiger. Es ist wirklich verständlich und gut erklärt mit tollen Bildern was in der jeweiligen Situation zu beachten und tun ist. Für jeden Hundebesitzer klar zu empfehlen.

 

Welpenfutter Georgiana

Hallo liebe Tierfreunde, ihr habt ja mitbekommen, dass Georgiana in letzter Zeit wieder viele Welpen gerettet hat. Diese drei Mäuse hat sie vor ein paar Tagen aus der Tötungsstation Codlea gerettet. Der schwarz braune Bub hat am Hals Strangulationsspuren. Es ist so schrecklich, was diese unschuldigen Seelen erleben müssen. Natürlich unterstützen wir Georgiana so gut wir können. Die 600 kg Welpenfutter ist jetzt auch bei Georgiana eingetroffen. Vielen Dank an Rosi und Mike und an alle lieben Spender.

Zuhause gefunden

Hawaii wurde zusammen mit ihren anderen drei Geschwistern an einer Mülltonne ausgesetzt gefunden. Leider hatten sie Parvo und nur Fine und Hawaii haben überlebt. Hawaii und ihrer neuer Hundefreund sind ein Herz und eine Seele. Zusammen sind sie sogar bei den Pferden immer mit dabei. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Riley wurde angefahren am Straßenrand gefunden, wo er wahrscheinlich schon zwei Tage lag. Er konnte sich nicht mehr bewegen. Durch eine OP erholte er sich soweit, dass er wieder laufen konnte, auch wenn etwas anders als „normale“ Hunde. Wir freuen uns über alle vermittelten Schützlinge, doch es gibt Hunde für die freut es uns besonders. Wie für Riley, durch seinen Unfall hat er einfach eine Gehbehinderung. Doch dies schreckte seine neue Familie nicht, da sie ihren Schmusebub so lieben wie er ist. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Campari wurde zusammen mit ihrer Schwester Gaja direkt bei Georgiana am Tierheim ausgesetzt. Campari genießt ihr neues Leben mit einer eigenen Familie in vollen Zügen, egal ob Toben, Spielen, Körbchen kuscheln oder Streicheleinheiten.  Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Chips wurde zusammen mit seiner Schwester Verona bei Georgiana abgegeben. Chips ist ein richtiger Lausbub, der für jeden Spaß auch mit den Kindern zu haben ist. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Alaska, jetzt Runa wurde aus der rumänischen Tötungsstation Constanta gerettet. Alaska ist eine sensible Maus, aber bei zu ihren neuen Hundeeltern hat sie vollstes Vertrauen und Schritt für Schritt lernt sie an ihrer Seite alles kennen. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Ava, jetzt Elli wurde als Welpe ausgesetzt von Georgiana gefunden. Ava ist sehr glücklich in ihrem neuen Zuhause. In dem Mehr-Generationen-Haushalt gibt es viele freiwillige Hände zum Streicheln und beschäftigt werden. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Franka, ihre drei Schwestern und ihre Mama, die eine Kettenhündin war, wollte der Besitzer los werden. So kamen sie zu Georgiana. Franka ist ein sehr lernbegeistertes, intelligentes Hundemädel und hat so viel Freude daran mit ihren neuen Hundeeltern Neues zu entdecken und lernen. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Anubis, jetzt Neptun wurde zusammen mit seinen Geschwistern Hobbit und Serina, erst wenige Tage alt, einfach im Müll entsorgt. Gibt es was schöneres, als mit dem neuen Hundepapa auf der Couch zu kuscheln? Für Anubis nicht. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Frohe Ostern

Unsere drei „kleinen“ Osterhasen Herkules, Ruby und Maximo wünschen euch, lieben Tierfreunden, ein schönes, sonniges Osterfest.

spielen

 

 

Heute ist so ein wunderschöner Frühlingstag, der wird natürlich von unserer Hundefamilie zum Spielen genutzt. Sonnige Grüße von Esmeralda, Raphy, Ruby, Herkules und Maximo

Zuhause gefunden

Fortuna, jetzt Luna wurde aus der rumänischen Tötungsstation Constanta gerettet. Die Freude ist immer groß, wenn Fortuna`s neue Hundefreunde wieder zu Besuch kommen. Da geht es dann so richtig rund. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Sultan, jetzt Kosmo, seine Mama Mimi war eine Kettenhündin, hochträchtig nicht mehr von ihren Besitzern versorgt wurde. Nach ihrer Rettung brachte sie Sultan und seine Geschwister zur Welt. Sultan ist ein richtiges Schmusebärchen und so hat er auch das Herz seiner neuen Familie erobert. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Arina, jetzt Sora wurde aus der rumänischen Tötungsstation Constanta gerettet. Arina ist ein richtiges kleines Zuckerpüppchen und eine Schmusemaus. Kuscheln zählt eindeutig zu einer ihrer Lieblingsbeschäftigungen. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Indigo, seine Mama Mimi war eine Kettenhündin, hochträchtig nicht mehr von ihren Besitzern versorgt wurde. Nach ihrer Rettung brachte sie Indigo und seine Geschwister zur Welt. Die neuen Hundeeltern von Indigo hatten vor vielen Jahren bereits ein Hundemädel adoptiert, als sie sie gehen lassen mussten, durfte Indigo einziehen. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Darjana, jetzt Jana, ihre Mama Mimi war eine Kettenhündin, hochträchtig nicht mehr von ihren Besitzern versorgt wurde. Nach ihrer Rettung brachte sie Darjana und ihre Geschwister zur Welt.  Darjana ist ein richtiger Wirbelwind und blitzgescheit. Ihre neuen Hundeeltern haben sehr viel Freude ihr Neues beizubringen. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Khan, jetzt Bollo wurde aus der rumänischen Tötungsstation Constanta gerettet. Es gibt sie auch unter den Hunden, die Gipfelstürmer. Auch Khan gehört dazu. Und für seine neuen Hundeeltern sollte es genau wieder so ein selbstbewusstes, aufgewecktes Kerlchen sein. Jetzt mit Khan ist wieder ordentlich Leben im Haus. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Shakira, jetzt Betty lebte bei Zigeunern, doch diese wollten sie und ihre Kinder nicht mehr. Für Shakira freut es uns ganz besonders, das sie so ein liebevolles Zuhause finden durfte. Eine sehr souveräne große Hündin gibt der schüchternen Shakira Sicherheit und ihre neuen Hundeeltern lieben sie so wie sie ist. Auch mit den Katzen, wie man sehen kann, klappt es super. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Mogli wurde aus der rumänischen Tötungsstation Constanta gerettet. Mogli`s Spitzname ist Fledermaus, denn aus den anfänglich knuffigen Kippohren haben sich kleine „Pommestüten“ entwickelt. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Trauriger Gandhi wartet noch immer

 

Gandhi ist zwar angeblich laut Impfpass 11 Jahre, doch anscheinend hat er den Impfpass selbst nicht gelesen 😉 Er ist noch sehr aktiv, hat top Zähne, sehr gute Blutwerte und tobt durchs Gehege wie ein deutlich jüngerer Hund. Gandhi liebt es spazieren zu gehen und da auch bitte keine Seniorenrunde. Menschen liebt er noch viel mehr. Wenn er Besuch bekommt in seinem Gehege kann er sehr überschwenglich vor Freude sein. Mit anderen Hunden ist Gandhi verträglich. Mit Katzen müsste er getestet werden. Ansonsten ist Gandhi ein sehr unerschrockener, offener Hund, der auf Neues ohne Scheu zugeht. Wer gibt einem sehr agilen Senior und noch dazu einen schwarzen größeren Hund, eine Chance?

Rasse: Mischling                         Geschlecht: männlich, kastriert                             Alter: ca 11 Jahre (Schätzalter von Tierarzt in Rumänien)

Größe: ca 55  cm

Charakter: neugierig, sehr verschmust und menschenbezogen, lustig, gelassen, selbstbewusst, aktiv, verträglich mit Artgenossen, mit Katzen muss getestet werden; geht sehr gut an der Leine

Gesundheit: Reiseprofil-Test auf MM-Krankheiten: Ergebnis negativ

Schutzgebühr 290 €

Haben Sie Interesse an Gandhi? Dann hätten wir eine Bitte vorab: Füllen Sie bitte unseren Selbstauskunftbogen aus: https://www.hunde-in-not-pfarrkirchen-ev.de/selbstauskunft/ (Leider kommt es ab und zu vor, dass die Selbstauskunft nicht bei uns ankommt. Falls wir uns nicht nach 2 Tagen nach Absenden der Selbstauskunft gemeldet haben, bitten wir Sie einmal nachzufragen. Danke.) oder hier gibt es die Selbstauskunft auch zum Downloaden: https://www.hunde-in-not-pfarrkirchen-ev.de/downloads/

Besuchszeit: Momentan sind Besuche nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich

Viel los am Samstag, Benny berichtet

Hallo liebe Tierfreunde, hier ist euer Benny, der rasende Reporter vom Tierschutzhof. Ok, ich muss mich etwas korrigieren, es heisst wohl inzwischen eher rennender Reporter, bin schließlich auch nicht mehr der Jüngste und schön langsamg kann ich halt mein Alter auch nicht mehr verbergen. Auf jeden Fall wollte ich euch mal erzählen, was diesen Samstag so los war hier auf dem Tierschutzhof und das war eine ganze Menge:

Um kurz nach 8 Uhr morgens, stand schon der persönliche Chaffeur unserer Hundefamilie (Mama Esmeralda und ihre 5 Kinder) vor unserem Tor. Ich war nur ganz entsetzt wie groß die sind, könnt ihr euch vorstellen, was die futtern? Hoffentlich komme ich da nicht zu kurz.

Dann hatten wir über den Tag verteilt ganz viel Besuch: Jasmin von der Spendengruppe „Wir helfen Tieren in Not“ und haben uns 160 kg Futter und Sachspenden gebracht. Vielen herzlichsten Dank an sie und die lieben Spender. Dann unsere liebe Rosi und Mike war wieder da und haben über 300 kg Futter und Sachspenden gebracht. Vielen lieben Dank für euren unermüdlichen Einsatz. Auch unsere liebe Gassigeherin Mandy war da und hat ca 200 kg gesammelte Futterspenden übergeben. Natürlich habe ich alles höchstpersönlich inspiziert, damit auch nirgends wo Futter abhanden kommt.

Um 10 Uhr kam dann die liebe Dani und ihr Sohn Patrick mit großem Transporter und Anhänger um fast 3 Tonnen Futter und Tierzubehör für unsere Tierschutzfreunde in Bosnien einzuladen. Während meine Frauchens und sie fleissig geschuftet haben, habe ich ein wohlverdientes Nickerchen gemacht. Wie gesagt, auch ich muss dem Alter Tribut zahlen. Ein ganz großes Dankeschön an euch Dani und Patrick für eure Mühen.

 

 

Bis Mittag dann durften Jonas und die kleine Tinkerbell in ihr neues Zuhause ausziehen (jipiee, zwei Fresser weniger).

 

Am Mittag besuchte uns Alexa (eine unserer ehemaligen Schützlinge) zusammen mit ihrer Familie und das Frauchen von Duck hat noch Decken und Bettwäsche vorbei gebracht. Dankeschön dafür.

Nachmittags standen dann noch drei Einzeltermine für unsere Vermittlungshunde an und Panther und Manitu (zwei unserer Sorgenkinder) bekamen Einzelgassigehtraining. Vielen lieben Dank an Dany und Benno dafür und für die wunderschönen Fotos von dir, Dany.

Und dann war ein sehr aufregender Samstag geschafft. Zumindest für mich. Für meine Frauchens stand noch füttern von uns Fellnasen, Pferden, Hühnern, Degus und Hamster an und euch liebe Tierfreunde über unsere neuen Schützlinge auf unserer Homepage und Facebookseite zu berichten.

Angekommen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hallo liebe Tierfreunde, so, endlich sind wir auf dem Tierschutzhof angekommen. Ich, Mama Esmeralda und meine fünf Kinder Raphy (Bub), Ruby (Mädel), Maximo (Bub), Sheriff (Bub) und Herkules (Bub), 5 Monate jung. Unsere Pflegefrauchens sind ganz begeistert von uns, da wir so gelassen und gechillt sind. Etwas toben, das Spielzeug wurde ausgiebig getestet, ein leckeres spätes Frühstück genoßen, viele Streicheleinheiten abgeholt und dann etwas Erholungsschlaf. Aber sonst läuft es bei uns „Bärchen“ eher mit Gemütlichkeit, zu den Sportskanonen werden wir nicht zählen. Dafür bleiben wir auch keine Schoßhunde, so an die 60 – 65 Schulterhöhe werden wir schon einmal haben. So, aber jetzt genug geredet, jetzt viel Spaß beim Fotos und Video gucken und wir wünschen euch einen schönen Sonntag.

 

Raphy, Esmeralda und Maximo                                     Raphy

 

Herkules                                                                   Sheriff, Raphy, Ruby und Herkules

 

Ruby, Esmeralda und Maximo                                 Maximo

 

Sheriff                                                                          Esmeralda

 

Raphy                                                                           Maximo und Ruby

Raphy

← Older
1 2 3 49