Image Image Image 01 Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Hunde in Not Pfarrkirchen e. V.

Scroll to Top

To Top

Tanja

Tombola, Freitag 26. Juli

Liebe Tierfreunde, wir laden euch herzlich zu unserer Tombola beim Altstadtfest Pfarrkirchen ein. Am Freitag, 26. Juli sind wir wieder an gewohnter Stelle (Dr. Bayer-Str., 84347 Pfarrkirchen) und es warten wieder viele tolle Preise auf euch. Wie immer gewinnt jedes Los. Natürlich kommt der gesamte Erlös unseren Schützlingen zu Gute. Wir freuen uns sehr auf euer Kommen.

Abschied von Törtchen

Was für ein schreckliche, traurige Zeit: Jetzt mussten wir auch noch von unserer Törchten, 9,5 Jahre Abschied nehmen. Törtchen kam vor 5 Jahren zu uns. Ein Schäfer nutzte Törtchen als Schutzhund für seine Schafherde. Als er sie nicht mehr brauchte, ließ er sie einfach zurück. Besorgte Nachbarn meldeten sich beim Veterinäramt, die Törtchen und ihren Freund Olli, der auch nicht mehr lebt, zu uns auf dem Tierschutzhof. Beide wuchsen bei den Schafen mit sehr wenig Kontakt zu Menschen auf. Deshalb dauerte es lange bis man Törtchen ohne Probleme streicheln konnte. Leider konnte sie nie soweit resozialisiert werden, um ein Zuhause zu finden. Leider plagten seid längerem Törtchen Hüft- und Wirbelsäulenprobleme. Als sie aber trotz Schmerzmittel nicht mehr aufstehen konnte, mussten wir sie über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Fünf wunderschöne Jahre durfen wir mit dir liebes Törtchen verbringen, ruhe in Frieden an der Seite von deinem besten Freund Olli.

Liebe Hundegrüße

 

Dario                                                                                     Ajana

 

Bali                                                                                        Dario

 

Carrie                                                                                   Quitte

 

Abba                                                                                         Dario und Mango

Mango                                                                             Carrie

 

Carrie                                                                                 Dario und Abba

Unsere neuen Schützlinge schicken euch ganz liebe, leicht verspätete Grüße. Nachdem wir gestern durch Gewitter und Stromausfall ausser Gefecht gesetzt waren, kommen heute zur Frühstückszeit diese lieben Hundebilder. Unseren neuen Fellnasen geht es sehr gut, sie sind aufgeweckt, lustig und verspielt. Der eine oder andere ist etwas mehr als aufgeweckt (wir nennen keine Namen). Mama Ajana, die so viele Jahre ihres Lebens an der Kette hing, ist noch etwas unruhig über so viel Freiraum. Die harten Jahre an der Kette und jedes Jahr zweimal Junge zu bekommen, haben doch Spuren an ihrem Körper hinterlassen. Sie muss erst mal deutlich zunehmen und auch Muskeln aufbauen. Doch trotz der schlimmen Jahre, hat sie sich ihre liebe und extrem verschmuste Art erhalten. Sie genießt es sehr gestreichelt und gekrault zu werden. Ihre Babys sind aufgeweckt, verspielt und lustig. Dann zu Alfine und ihren Ziehkindern: Alfine`s einziges Interesse ist MENSCHEN. Sie wartet nur darauf, wann endlich wieder eine streichelnde Hand vorbei kommt. Sie ist eine ganz zauberhafte, liebe Maus. Trotzdem natürlich ein Original-Terrier, der genau weiß, was sie will. Nächste Woche schauen wir dann gleich, dass wir einen Termin in der Tierklinik für ihr Füßchen bekommen. Bei Twister und Basti merkt man, dass sie noch keinerlei schlechte Erfahrungen gemacht haben. Sie sind zwei sehr aufgeweckte, unerschrockene Junghunde. Kimba ist ein süßes kleines Flusenmädel. Dann noch zu Marschmello, Elisa und Pepino, die sich fast nicht still halten können vor Freude, wenn Besuch vorbei kommt. So das war mal ein kurzer Einblick über unsere süßen neuen Schützlinge. Jetzt wünschen wir euch viel Spaß beim Bilder anschauen und natürlich einen schönen Sonntag.

 

Alfine

 

Basti                                                                                       Twister

 

Kimba                                                                              Pepino

 

Elisa                                                                                 Marschmello

Reise beginnt

Heute war wieder ein großer Tag für einige glückliche Fellnasen: Sie durften heute ihre Reise in eine bessere Zukunft beginnen. Alfine, Twister, Basti, Kimba und Machupichu kommen von Georgiana, einer rumänischen Tierschützerin zu uns. Wobei Machupichu, 10 Jahre, das große Los gezogen hat und gleich in sein wunderbares neues Zuhause ziehen darf. Marschmello, Elisa und Pepino, die ja aus der rumänischen Tötungsstation Codlea stammten, machten sich heute auch auf den Weg. An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an alle lieben Ausreiseköfferchen-Spender. Und heute durfte auch die kleine Familie um Mama Ajana in den Transport steigen. Ajana retteten wir ja von einem Alkoholiker, wo sie ihr Leben an der Kette fristen musste und natürlich zweimal im Jahr Junge bekam. Jetzt ist diese trostlose Vergangenheit aber Geschichte. Ein ganz großes herzliches Dankeschön an den Verein Gebrochene Hundeseelen, die uns so großartig bei den Ausreisekosten dieser Hundefamilie halfen. Vielen herzlichsten Dank. Morgen berichten wir euch natürlich wieder von der Ankunft der süßen Fellnasen.

Ausreiseköfferchen-Spender

Wir haben schon unsere Köfferchen gepackt. Ein herzliches Dankeschön für eure Unterstützung:

Alfine`s Ausreieköfferchen (Mädel, 4 Jahre) sind gepackt. Ein herzliches Dankeschön an Heidi S. für 10 Ausreiseköfferchen, Birgit und Detlef B. für 10 Ausreiseköfferchen, Karin G. für 6 Ausreiseköfferchen, Elske F. für 10 Ausreiseköfferchen und Christa S. für 4 Ausreiseköfferchen.

Kimba`s Ausreiseköfferchen (Mädel, 4 Monate) sind gepackt. Ein herzliches Dankeschön an Claudia H. für 5 Ausreiseköfferchen, Katrin G. für 2 Ausreiseköfferchen, Erika E. für 6 Ausreiseköfferchen, Ursula S. für 2 Ausreiseköfferchen, Mechthild und Johann S. für 10 Ausreiseköfferchen, Beate L. für 10 Ausreiseköfferchen und Christa S. für 5 Ausreiseköfferchen.

Twister`s Ausreiseköfferchen (Bub, 4 Monate) sind gepackt. Ein herzliches Dankeschön an Angelika W. für 10 Ausreiseköfferchen, Alex B. für 10 Ausreiseköfferchen und Alex L. für 20 Ausreiseköfferchen.

Basti`s Ausreiseköfferchen (Bub, 4 Monate) sind gepackt. Ein herzliches Dankeschön an Arnold und Marion W. für 4 Ausreiseköfferchen, Brunhilde R. für 4 Ausreiseköfferchen, Daniela S. für 1 Aureiseköfferchen, Christine und Uwe H. für 19 Ausreiseköfferchen und Christa S. für 12 Ausreiseköfferchen.

Wer hilft beim Packen?

Hallo liebe Tierfreunde, wir sind Alfine (Chefin und Ziehmama) und ihre drei Anhängsel Kimba, Twister und Basti. Ich, Alfine wurde von Georgiana total verwahrlost und mit gebrochenen Hinterbein auf der Straße gefunden. Leider kann ich trotz OP immer noch nicht richtig mit meinem Hinterbein auftreten. Das wollen meine baldigen Pflegefrauchens von einem Spezialisten überprüfen lassen, ob man da noch etwas machen kann. Kimba rettete Georgiana von ganz grausamen Kindern. Kimbas Geschwister fand Georgiana erhängt an einem Baum, Kimba konnte sie gerade noch retten. Einfach unvorstellbar, wie man so kleinen unschuldigen Wesen so etwas antun kann. Twister und Basti`s Mama fand Georgiana mit einem gebrochenen Vorderfuß und brachte sie zum Tierarzt, einen Tag vor der OP lagen plötzlich völlig überraschend Twister und Basti im Körbchen. Leider verstarb ihre Mama zwei Monate nach ihrer Geburt ohne erkennbare Anzeichen. Jetzt dürften u. a. diese vier Fellnasen am Freitag ihre Reise in eine bessere Zukunft beginnen.

Um unsere Köfferchen packen zu können, bräuchten wir vier tollen Fellnasen aber eure Hilfe, denn unsere baldigen Pflegefrauchens schaffen es einfach nicht alleine, die Transportkosten und die ganzen Grundtierarztkosten (Entwurmung, Impfung, Chip, EU-Pass) zu stemmen. Pro Fellnase wären es 40 Ausreiseköfferchen a 5 €. Also wer für eine bestimme Fellnase von uns ein oder mehrere Ausreiseköfferchen übernehmen möchte, wäre das einfach super lieb von euch.

Hier das Spendenkonto: Hunde in Not Pfarrkirchen e. V., IBAN: DE29 7425 0000 0100 5261 77 oder über unser PayPal-Konto: hunde-in-not-pfarrkirchen@gmx.de (Bitte nutzt die Freund-zu-Freund-Option, sonst fallen Gebühren für uns an. Danke.) Also Verwendungszweck bitte: Ausreiseköfferchen und den Namen der jeweiligen Fellnase angeben. Wenn für eine Fellnase mehr Ausreiseköfferchen als nötig gespendet werden, dann kommt das natürlich einer anderen zugute. Vielen, vielen herzlichsten Dank für eure Hilfe. In einem gesonderten Beitrag listen wir auf wieviele Köfferchen schon zusammen gekommen sind.

Trauriger Sonntag – Abschied von Lars

Wir mussten Abschied von unserem Lars, 13 Jahre nehmen. Lars kam vor 12 Jahren aus der Türkei zu uns. Er wurde dort schwer misshandelt, u. a. musste Lars mehrere harte Schläge auf den Kopf erleiden. Deshalb hatte er auch Koordinationsprobleme und einen wackligen Gang. Bei uns hieß er daher immer liebevoll unser Wackelfröschen. Im Alter wurde die Koordinationsprobleme leider immer schwerer, trotzdem war immer noch voller Lebensfreude, ging mit uns um den Garten unsere Gassirunde und freute sich immer sehr auf Samstag auf die Gutti- und Streichelzeit. Denn Menschen liebte Lars, trotz der schweren Misshandlungen, die er erleiden musste, über alles. Und am liebsten war es, wenn man ihm ausgiebig sein Bäuchlein kraulte. Die letzten Tage ging es Lars aber plötzlich schlagartig schlechter, er konnte fast nicht mehr aufstehen und dann stellte er, der ein absoluter Vielfraß war, das Fressen ein. Lieber Lars, viele schöne Jahre durften wir mit dir verbringen und nun nimm auch du deinen Platz über der Regenbogenbrücke bei deinen Hundefreunden ein. Wir werden dich sehr vermissen.

Darling wartet schon so lange auf ihr Glück

 

Rasse: Mischling             Geschlecht: weiblich, kastriert              Alter: geboren Juli 2010                Größe: ca 48 cm                            Charakter: lieb und verschmust, sanft, bei Fremden manchmal noch etwas vorsichtig, verträglich mit Artgenossen, mit Katzen muss getestet werden, geht gut an der Leine

Hallo, ich bin Darling, ein liebes Hundemädel im besten Hundealter. Ich stamme aus der Tötungsstation Codlea, Rumänien, wo ich kurz vor der Tötung gerettet wurde. Als ich hier auf dem Tierschutzhof ankam, sagten meine Frauchen, dass alles Leid, was ich erleben musste,  mir  in meinen Augen und an meinem Körper zu sehen ist. Die ersten Tage habe ich mich einfach zurückgezogen und verarbeitet, was da alles Neues auf mich einprasselte. Inzwischen bin ich ja schon ein paar Monaten hier auf dem Tierschutzhof, habe schönes Fell bekommen und auch das Strahlen ist in meine Augen zurück gekehrt. Ich bin verschmust und lieb, bei manchen Fremden bin ich am Anfang noch etwas vorsichtig, aber kein Wunder, bei den schlimmen Erlebnissen in meinem Leben. Asonsten bin ich eine richtige Genießerin: lecker Essen, im kuscheligen Körbchen schlafen, in der Sonne dösen. Auch Spazierengehen finde ich super und gehe schön an der Leine. Ich würde mir ein ruhiges Zuhause wünschen bei liebevollen, geduldigen Hundeeltern, die mich so lieben, wie ich bin und ein Hundemädel im besten Alter zu schätzen wissen, eure Darling.

Zuhause gefunden

Bienchen stammte aus der rumänischen Tötungsstation Codlea, wo sie von Georgiana gerettet wurde. Auf den Bild seht ihr Bienchen mit ihrem neuen, deutlich größeren Hundekumpel. Die Beiden sind ein absolutes Dreamteam: wilde Spiele und zusammen kuscheln ist an der Tagesordnung. Und ihre neue Familie ist einfach glücklich Bienchen nun auch zu ihrer Familie zu zählen. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Oreo, jetzt Sam übernahmen von der rumänischen Frau, die ihr Haus räumen musste. Oreo`s sanfte, sensible Art hat seine neuen Hundeeltern sofort in den Bann gezogen. Sie wollten keinen Gipfelstürmer, sondern lieber einen Hund wie Oreo. Und sie haben zusammen jetzt ganz viel Spaß, tolle Spaziergänge, Hundeschule besuchen oder auf der Liege chillen. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Eliott wurde als Welpe auf der Straße gefunden und von Georgiana gerettet. Eliott durfte zu einer super lieben Familie ziehen, die schon ein paar Hunde von uns aufgenommen haben. Aus dem kleinen plüschigen Elliot mit Schlappohren, ist jetzt ein richtig Michel aus Lönneberga geworden, der es faustdick hinter den Ohren hat. Und seine Hundefreunde haben jede Menge zu tun um den Wirbelwind mit dem großen Ohren Paroli zu bieten. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Baldur rettete Georgiana zusammen mit seiner Mama von Zigeunern, bei denen er an der Kette hing. Der fröhliche Sonnenschein ist einfach ein Schatz und seine neuen Frauchens sind völlig begeistert von ihm: verschmust, lustig, neugierig, offen und lieb zu Jedem. Ganz besonders toll findet er es Frauchen zu den Pferden zu begleiten, wo es so viel zu entdecken gibt. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Happy, jetzt Peppy, retteten wir aus der rumänischen Tötungsstation Codlea, wo er schon als Welpe getötet werden sollte. Inzwischen ist aus dem kleinen Happy ein größerer Happy geworden und er ist bei seiner neuen Familie sehr glücklich. Nur die riesigen Pferde der Familie findet er noch etwas gruselig. Aber an der Seite von Frauchen traut man sich schon zum Stalleingang um einen kurzen Blick auf die Ungetüme zu werfen. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Durchfall, was tun?

Zur Definition Durchfall: Durchfall ist ein wässriger Stuhlgang. Ein „Kuhfladen“ bzw. breiiger Stuhlgang ist noch kein Durchfall und kann abhängig von der Ernährung, Umstellen auf anderes Futter, Stress oder Veranlagung sein.

Richtige Ernährung: Vorzugsweise sollte man seinen Hund so naturnah wie möglich ernähren und das wäre Rohfütterung (rohes Fleisch und Gemüse). Alternativ gute Fleischdosen mit Gemüse. Bewährte Fleischdosen von guter Qualität sind z.B. „Granata Pet“ und „Mac`s“, zum Kaufen z.B. bei www.zooplus.de

WICHTIG: Vollkommen auf Getreide (Reis, Nudeln, Gerste, Mais, Weizen, ….) im Futter verzichten. Auch bei Leckerlis immer darauf achten, dass kein Getreide dabei ist. Besonders schlecht sind Leckerlis wie Frolic, Dentastix, etc.

Hilfe für einen festeren Stuhlgang sind:

  • 1 Teelöffel bis 1 Esslöffel Kokosraspel täglich unter das Futter, je nach Größe des Hundes
  • etwas roh pürierten Kürbis auch mit Kernen täglich unter das Futter

Mittel gegen Durchfall: Eines der besten Mittel gegen Durchfall ist die Moro`sche Karottensuppe mit Hähnchenbrust.

Zubereitung der Karottensuppe:

+ Karotten klein schneiden oder hobeln und in einen Topf geben.

+ Die Karotten gut mit Wasser bedecken.

+ Das ganze mind. 1 Stunde kochen lassen.

+ 15 Minuten vor Ablauf der Kochzeit etwas Hähnchenbrust dazu geben und fertig kochen lassen.

+ Das Hähnchen heraus nehmen und sehr klein schneiden.

+ Die Karottensuppe pürieren und eine Prise Salz dazu geben.

+ Anschließend das klein geschnittene Hähnchen wieder hinzu geben.

Fütterung: Am ersten Tag den Hund dreimal täglich diese Suppe anbieten und soviel er möchte davon essen lassen. Die nächsten Tage in der früh auf nüchternen Magen die frisch zubereitete Suppe anbieten und erst eine Stunde später normal Füttern. Das selbe Abends.

Voraussetzung, dass die Karottensuppe wirkt, muss allerdings sein, dass das bisher gefütterte Futter vertragen wurde. Ansonsten kann eine Futterunverträglichkeit die Ursache des Durchfalls gewesen sein und sie sollten sich bei einem Ernährungsberater für Hunde Rat holen.

Zur Aufbau einer gesunden Magen-Darmflora, nachdem sich der Durchfall normalisiert hat, eignet sich Kefir. Einen Esslöffel Kefir aufs Futter klecksen, nicht darunter mischen, das mögen die meisten Hunde nicht.

Sollte trotz der Gabe dieser Suppe nach einem Tag keine Besserung eintreten, sollte ein Tierarzt hinzu gezogen werden. Bestimme Erkrankungen und Parasiten können Durchfall verursachen und es Bedarf Abklärung von einem Tierarzt. Doch für den ersten Notfall und unterstützender Behandlung ist für uns diese Karottensuppe seit vielen Jahren unverzichtbar geworden.

← Older
1 2 3 24