Image Image Image 01 Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Hunde in Not Pfarrkirchen e. V.

Scroll to Top

To Top

Aktuelles

Zuhause gefunden

Jodie, jetzt Möhre, stammt aus der Smeura, Rumänien. Und obwohl das junge Hundemädel noch fast nichts in ihrem Leben kennenlernen durfte, ist sie in ihrer neuen Familie lieb und sehr unkompliziert. Sie lernt sehr schnell und macht jeden Tag ihren neuen Hundeeltern sehr große Freude. Mit Herrchen lange Spaziergänge machen, Frauchen beim Kochen beobachten, kuscheln und Streicheleinheiten genießen oder mit ihrem Lieblingsspielzeug, einer Stoffkuh, spielen, all diese Sachen genießt sie in vollen Zügen. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Es war ein längerer, etwas beschwerlicher Weg für Pauline, jetzt Jule, bis sie endlich in ihrer Familie angekommen ist. Pauline retteten wir zusammen mit ihrer Mama und ihren Geschwistern aus der Tötungsstation Fagaras. Bei uns angekommen, wurde dann festgestellt, dass die liebe Pauline an beiden Hüftseiten operiert werden muss. Um für die Genesung mehr Ruhe und Fürsorge zu bekommen, durfte Pauline gleich nach ihrer ersten OP auf Pflegestelle zu Gerlinde und Rudi ziehen. Dort verbrachte sie einige Monate, wo sie auch noch sehr viel lernen durfte. Liebe Bekannte von Gerlinde und Rudi verliebten sich in das liebe Mädel und letzte Woche war es dann soweit, Pauline durfte in ihr neues Zuhause als Dritthund ziehen. Wir bedanken uns aufs herzlichste bei euch, Gerlinde und Rudi für eure große Hilfe. Und wir wünschen Pauline und ihrer neuen Familie eine lange glückliche Zeit zusammen.

Flocke, jetzt Sammy, retteten wir zusammen mit seiner Mama aus dem Auffanglager in Rosiori. Seine neue Familie eroberte der süße, aufgeweckte Flocke im Sturm. Und mit Feuereifer begleitet er seine neue Familie durch ihr Leben: im Garten herum rasen, in der Hundeschule Neues lernen, mit den Kindern spielen. Natürlich wird von dem Jungspund der eine oder andere Schabernack ausgeheckt. Aber das gehört halt zum Erwachsenwerden dazu. Auf jeden Fall ist seine Familie überglücklich über ihren Sammy. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Mini, jetzt Mimi, kam mit ihrer Schwester Mausi aus dem Auffanglager in Rosiori zu uns. Nicht mal zwei Hände voll, war das kleine Mädchen, als sie zu uns kam. Für ihre neuen Hundeeltern war es Liebe auf den ersten Blick, als sie das winzige quirlige Hundemädchen kennenlernten. Auch ihr neuer Hundefreund ist begeistert von seiner neuen Freundin. Und bei der Größe kann man ohne Probleme durch die Katzenklappe in den Garten fetzen, gerade wie man lustig ist. Oder man quillt auf dem großen Balkon auf der Couch. Oder man kuschelt mit Frauchen oder Herrchen. In ihrem neuen Zuhause hat die süße Mini alles was sich ein kleines Hundemädel so wünschen kann. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.

Lilith stammte aus dem Tierheim La Linea. Zusammen mit ihrer Schwester Adele wurden sie dort aus einer spanischen Tötungsstation gerettet. In ihrer neuen Familie ist sie neben ihren Dobermann-Kumpel die Prinzessin im Haus. Wie es sich für einen Galgo gehört, darf die Süße natürlich auf der Couch schlafen, genießt ganz viele Streicheleinheiten oder es geht im Garten mit ihrem Hundekumpel die Post ab. Natürlich hat Lilith noch viele weitere neue Hobbys: Wachhund spielen, Kauknochen im Garten verteilen, Gassi gehen, u.v.m. Wir wünschen euch eine lange glückliche Zeit zusammen.